Serie A von

Mailand fiebert Derby entgegen

Milan spielte zuletzt stark. Inter liegt schon acht Punkte hinter dem Tabellenführer.

Serie A - Mailand fiebert Derby entgegen © Bild: GEPA/Osports

AC-Milan-Trainer Massimiliano Allegri kämpft heute gegen Inter Mailand um die Fortsetzung seiner Derby-Erfolgsserie. Unter dem 44-Jährigen haben die "Rossoneri" alle drei Duelle mit dem Stadtrivalen gewonnen, bei einem neuerlichen Sieg hätte der Tabellenführer den momentan acht Punkte zurückliegenden Champions-League-Sieger von 2010 möglicherweise endgültig aus dem Titelrennen geworfen.

Milan präsentierte sich zuletzt in der Serie A stark, von den jüngsten zwölf Runden wurden bei zwei Remis gleich zehn Siege eingefahren. Doch auch Inter zeigt sich seit dem Amtsantritt von Coach Claudio Ranieri gut in Schuss und gewann die vergangenen fünf Partien. Ranieri ist ein Trainer mit großer Erfahrung, ein alter Fuchs, auf den wir aufpassen müssen", warnte Milan-Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso.

Auf den 34-jährigen Defensiv-Spezialisten könnte die besondere Aufgabe zukommen, die Kreise von Inter-Spielmacher Wesley Sneijder einzuengen. Der Niederländer scheint erstmals seit seiner am 2. November erlittenen Muskelverletzung wieder im Kader auf. Da auch Andrea Ranocchia und Dejan Stankovic ihre Blessuren abgeschüttelt haben, kann Ranieri aus dem Vollen schöpfen.

Juventus kann vorbeiziehen
Ein Sieg von Inter gegen den Titelverteidiger würde nicht nur die Fans der "Nerazzurri" freuen - der punktegleich mit Milan auf Rang zwei liegende und noch immer ungeschlagene Rekordmeister Juventus hätte in diesem Fall die Möglichkeit, Zlatan Ibrahimovic und Co. mit einem Heimsieg über Cagliari drei Punkte hinter sich zu lassen.