Serie A von

Juve-Sieg bei Conte-Comeback

Trainer nach viermonatiger Sperre wieder auf der Bank. 1:0-Erfolg gegen Palermo.

Spieler von Juventus Turin © Bild: Reuters/Stepanov

Juventus Turins Trainer Antonio Conte hat seine Rückkehr auf die Trainerbank nach viermonatiger Sperre mit einem Sieg gefeiert. Sein Team gewann am Sonntag durch ein Tor von Stephan Lichtsteiner in der 50. Minute in Palermo mit 1:0. Damit verteidigte der italienische Fußball-Rekordmeister in der 16. Runde der Serie A mit 38 Punkten seine Tabellenführung erfolgreich. Im Abendspiel trafen mit Inter Mailand (31 Punkte) und SSC Napoli (33) die ersten Verfolger aufeinander.

Das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (TNAS) hatte Conte wegen einer nicht angezeigten Ergebnisabsprache in der Saison 2010/11 bei seinem Ex-Club AC Siena verurteilt. Der 44-Jährige hat die Vorwürfe stets bestritten. Zuvor war der Coach des Meisters vom Italienischen Fußballverband (FIGC) in zweiter Instanz sogar mit einer zehnmonatigen Zwangsauszeit belegt worden.

AC Milan fuhr mit einem 4:2 auswärts gegen Torino den dritten Sieg in Folge ein und verbesserte sich auf Tabellenplatz sieben. Bei dem Tore-Festival besorgte Top-Goalgetter Stephan El Shaarawy in der 76. Spielminute den entscheidenden vierten Treffer. Mit 13 Saisontoren führt der Milan-Angreifer die Serie-A-Torjägerliste souverän vor Edinson Cavani (10/Napoli) und Miroslav Klose (9/Lazio Rom) an.

Kommentare