Serie A von

Bologna fordert AS Roma

Hauptstadtclub als einziges Team ohne Punktverlust. Garics hat gute Erinnerungen.

György Garics in der Serie A mit Bologna gegen Parma im Mai 2013 © Bild: 2013 Getty Images/Pennicino

Die AS Roma will am Sonntag mit einem Heimsieg über Bologna ihre makellose Saisonbilanz ausbauen. Der Hauptstadt-Club ist nach fünf Runden als einziger Serie-A-Verein noch ohne Punktverlust, was laut Mittelfeldspieler Kevin Strootman vor allem an Trainer Rudi Garcia liegt. "Er hat alles verbessert, seit er hier ist", erklärte der Niederländer.

In der vergangenen Saison verpassten die Römer aufgrund von 56 Gegentoren in 38 Liga-Spielen als Tabellensechster die Europacup-Teilnahme, nun scheint sogar der Meistertitel möglich. "Juventus ist immer noch der Top-Favorit auf den Scudetto, aber wir werden auch ein Wörtchen mitreden", betonte Strootman.

Laut Papierform spricht wenig gegen den sechsten Roma-Sieg en suite, schließlich wartet Bologna noch immer auf den ersten Saisonsieg. Allerdings verwandelte der Arbeitgeber von ÖFB-Teamspieler György Garics in der Vorsaison einen 0:2-Rückstand gegen Roma im Olympiastadion noch in einen 3:2-Sieg.

Trotzdem wartet auf Titelverteidiger Juventus wohl die schwierigere Aufgabe - der zwei Punkte hinter Roma liegende Tabellenvierte bekommt es auswärts mit dem Stadtrivalen Torino zu tun. Der erste Roma-Verfolger Inter Mailand tritt in Cagliari an, Vizemeister Napoli gastiert bei Genoa.

Kommentare