Serbien-Montenegro gehen die Spieler aus: Für Abwehrrecke Vidic ist die WM zu Ende

Schwere Verletzung im Training erzwingt Aus Damit nur noch 21 Akteure im Team der Serben

Der serbische Abwehrspieler Nemanja Vidic hat sich im Training so schwer verletzt, dass die WM für ihn zu Ende ist. Der Spieler von Manchester United rutschte am Montag auf dem Gras aus und fiel auf das linke Knie, wie Team-Sprecher Aleksandar Boskovic am Dienstag im WM-Quartier von Serbien-Montenegro in Billerbeck mitteilte.

Vidic erlitt eine Bänderverletzung und fällt für mehrere Wochen aus. Sein Einsatz am Freitag gegen Argentinien galt zuvor noch als sicher. Bei der 0:1-Niederlage am Sonntag gegen die Niederlande musste Vidic wegen einer Rotsperre aus der Qualifikation auf der Tribüne Platz nehmen. Vidic galt als wichtigster Leistungsträger der serbisch-montenegrinischen Abwehr, die in zehn Qualifikationsspielen nur ein Tor hinnehmen musste.

Trainer Ilija Petkovic hat keinen gleichwertigen Ersatz für Vidic. Im Spiel gegen die Niederlande spielte Mittelfeldspieler Igor Duljaj gegen Arjen Robben, der das einzige Tor der Begegnung schoss. Dem Trainer von Serbien-Montenegro stehen nun nur noch 21 Spieler zur Verfügung - weil die Öffentlichkeit massiv gegen die Nachnominierung von Petkovics Sohn Dusan protestierte, hatte der Abwehrspieler seinen Verzicht erklärt.

(apa)