Serbien stellt Antrag auf einen EU-Beitritt:
Präsident überreicht Papier in Stockholm

Seit Dezember besteht bereits Freihandelsabkommen Kampf um serbische "Gebietseinheit" kritischer Punkt

Serbien stellt Antrag auf einen EU-Beitritt:
Präsident überreicht Papier in Stockholm © Bild: Reuters/Sagolj

Serbien hat in Stockholm den EU-Beitritt beantragt. "Wir haben die Ehre, den Antrag auf Aufnahme in die Europäische Union zu stellen", heißt es in dem Antrag, den der serbische Präsident Tadic dem schwedischen Ministerpräsidenten Reinfeldt, dessen Land bis Jahresende den EU-Vorsitz innehat, überreicht hat.

Die serbische Staatsspitze hatte beschlossen, den Beitrittsantrag noch vor Jahreswechsel zu stellen. Der schwedische Premier gab daraufhin bekannt, dass die serbische Delegation am Dienstag in Stockholm willkommen sei. Serbien habe einen "historischen Schritt" getan, stellte Reinfeldt fest.

(apa/red)

Kommentare

Viennese melden

Der EU Größenwahn Das wird aber lustig werden, wenn in absehbarer Zeit die Balkanstaaten als Vollmitglieder bei der EU sind. Bereits jetzt haben wir probleme mit diesen Staaten, so daß wir unsere eigenen fast nicht mehr lösen können. Der einzige Staat aus diesem Konglomerat aus ehemaligen jugoslawischen Provinzen ist Kroatien, welches ein halbwegs geordenetes ablaufen der Staatsfobliegenheiten
in Aussicht stellt. Da will brüssel die anderen noch dazu aufnehmen? Sind die Probleme die durch Rumänien und Bulgarien ausgelöst wurden, nicht genug? Wer soll all diese Wahnsinnsideen bezahlen? Wir haben derartig viele probleme in Österreich aber kein Geld diese zu lösen, warumwird da immer auf " der große Max" gespielt. Galuben die Politiker daß sie einen Eintrag im Buch der Weltgeschichte bekommen? ja, negative!

melden

Re: Der EU Größenwahn Ich seh das auch so! Da gehts nur um Geld und die
Probleme dürfen die Mitglieder selbst tragen und bewältigen!

Brüssel und deren Politiker kassieren sich deppert, die
neuen Mitglieder freuen sich über Förderungen und das
nimmt Formen an, die unverantwortlich und unüberlegt
sind!

Die schei++ EU hat Europa ruiniert und in die Krise
gestürzt und das ist Fakt! Die Politiker treffen nun auch
Entscheidungen, die Generationen nach ihnen ausbaden
dürfen aber die Politiker interessiert das nicht, denn nach
deren Amtszeit heißt es für die ... hinter mir die Sinflut!

Und genauso machen die auch Politik ... Saison bedingt!

melden

Re: Der EU Größenwahn man sollte das volk fragen aber wircklich nur die staatsbürger ich glaube es wäre höchste zeit für einen austritt diese eu hat uns ruiniert das ende ist voraussehbar

Seite 1 von 1