Schlager-Streit von

Kampf gegen Doppelgänger

Semino Rossi hetzt Anwälte auf Kärntner Nachwuchsmusiker "Semino Junior"

Schlager-Streit - Kampf gegen Doppelgänger

Schlagersänger Semino Rossi hat seine Anwälte in den Kampf gegen einen Kärntner Doppelgänger, der als "Semino Junior" auftritt, geschickt. Wie die deutsche Tageszeitung "Bild" am Dienstag berichtete, wurde der 25-jährige Nachwuchsmusikant, der Semino Rossi von Natur aus sehr ähnelt, aufgefordert, "... es zu unterlassen, (...) in vergleichbarer Gestaltung (insbesondere durch Frisur, Mimik, Kleidung, etc.) aufzutreten". Man will eine entsprechende Unterlassungserklärung.

"Semino Junior" zeigte sich gegenüber dem Blatt nicht einsichtig: "Semino Rossi will mir mein Gesicht verbieten! Das ist doch absurd. Was kann ich dafür, dass ich aussehe wie er? Ich kann mich doch wegen ihm keiner Gesichts-Operation unterziehen und mir eine Glatze schneiden lassen." Der Kärntner will im September selbst einen Tonträger veröffentlichen. Österreichischen Medienberichten zufolge hat der Doppelgänger bis heute, Mittwoch, Zeit, um die von Semino Rossi geforderte Erklärung abzugeben. Bisher ließ er verlautbaren, dass er kein Semino-Rossi-Imitator sei und mit eigenen Liedern auftrete.

Eine Auskunft des Managements von "Semino Junior", ob man es auf einen Prozess ankommen lasse oder die geforderte Erklärung liefern werde, war auf APA-Anfrage zunächst nicht zu bekommen.

Kommentare

Dieses Watschengesicht gibt es jetzt doppelt ? Eine Katastrophe !!!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ja ja, scheinbar ist auch das MILLIONENDSCHWERE Musikgeschäft hart umkämpft :)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ich hab a schon 5 Scheiben vom Junior kauft... :)
Dachte, das wäre gewesen als er noch jung war!

winchesta

und warum nennt er sich dann auch semino und macht auch noch fotos wie der echte wenner kein imitator sein will/ist ?

Sollns halt miteinander singen, vielleicht wird`s ein Hit?

Seite 1 von 1