Fakten von

Schuss in der SCS

Ladendieb feuerte mit Waffe eines Beamten - Täter noch auf der Flucht

Ein Polizist auf der Straße vor einem Polizeiauto © Bild: APA/Robert Jäger

In der Shopping City Süd (SCS) in Vösendorf bei Wien ist am Freitagabend ein Schuss gefallen. Thomas Heinreichsberger, Sprecher der Landespolizeidirektion NÖ, hat einen Bericht der Tageszeitung "Österreich" vom Samstag bestätigt. Durch die Schussabgabe sei niemand verletzt worden, sagte er.

Laut Heinreichsberger hatte sich ein Mann vor einem Geschäft, in dem ein Ladendieb ertappt worden war, verdächtig verhalten. Als er einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte, habe er sowohl einen Polizisten als auch einen Security-Mitarbeiter attackiert. Dabei sei der Verdächtige an die gesicherte Dienstwaffe des Beamten gelangt und habe einen Schuss in eine Gummimatte auf dem Fußboden abgefeuert.

Danach flüchtete der Schütze. Die Pistole des Polizisten blieb am Tatort zurück, betonte Heinreichsberger. Die Fahndung nach dem Mann dauerte am Samstag an. Warum sich der Verdächtige der Personenkontrolle widersetzt hatte, war vorerst nicht bekannt.

Kommentare

Na servus ! Ein Polizist lässt sich von einem Ladendieb die Dienstwaffe abnehmen, da kann man nur froh sein, dass nicht mehr passiert ist.

Oberon
Oberon melden

Im "Kurier" steht's ein bisschen anders. Nicht, dass gerade er als Vorbild dienen sollte...!

2 Serben wurden von Securities in einem Geschäft in der SCS beim Ladendiebstahl erwischt. Einem davon gelang es, sich die Dienstwaffe eines Polizisten anzueignen und einen Schuss abzufeuern. Der Täter ist in Haft. Wann folgt der Freifuß? Der zweite Dieb ist auf der Flucht.

Warum lässt sich .........

Oberon
Oberon melden

....ein Ladendieb nicht von der Polizei kontrollieren? Seltsame Frage. Er hat gestohlen und könnte zum Drüberstreun - natürlich mutmaßlich - sich illegal im Land aufhalten oder auch ein Asylwerber sein. Alles natürlich nur mutmaßlich. Klar.

Seite 1 von 1