Fakten von

Schweres Erdbeben
vor Neukaledonien

Stärke von 7,1 - Noch keine Schadensmeldungen

Vor der Küste des französischen Pazifik-Gebiets Neukaledonien hat sich am Mittwoch ein schweres Erdbeben ereignet. Nach Angaben des US-Erdbebenwarte USGS hatte es eine Stärke von 7,1. Kurz darauf gab es ein weiteres Beben der Stärke 5,3. Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

Die Inselgruppe Neukaledonien liegt im Südpazifik auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Das Epizentrum des Bebens war nach den Angaben etwa 400 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Noumea, in etwa 27 Kilometern Tiefe.

Kommentare