Schwerer Kater nach einer Alkofahrt: Betrunkener kracht in Tirol in Polizeiauto

34-Jähriger hatte bei Unfall 0,86 Promille

Ausgerechnet in ein Polizeiauto ist ein alkoholisierter Pkw-Lenker im Tiroler Außerfern gekracht. Ein Alkotest ergab 0,86 Promille.

Der 34-Jährige aus dem Bezirk Reutte hatte das Dienstfahrzeug gegen auf der B198 im Gemeindegebiet Forchach (Bezirk Reutte) überholen wollen. Wegen des Gegenverkehrs musste er jedoch stark abbremsen. Auf Grund überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen das Heck des Polizeiautos.

Anschließend schleuderte sein Pkw gegen die Leitschiene und schoss quer über die Fahrbahn auf die linke Straßenseite. Der Wagen schlitterte über die Böschung und kam schließlich im angrenzenden Feld zum Stillstand. Dem Lenker wurde der Führerschein sofort abgenommen.

(apa/red)