Schwerer Disco-Unfall in Vorarlberg: Alko-
Lenker fährt 17-jähriges Mädchen nieder

Kontrollen: Schwerpunktaktion der Polizei Spitzenreiter hatte 1,88 Promille im Blut

1,2 Promille Alkoholgehalt ergab der Test, der nach einem schweren Unfall im vorarlbergerischen Altach bei einem 26 Jahre alten Mann durchgeführt wurde: Er hatte nach einem Discobesuch mit seinem Pkw ein 17-jähriges Mädchen angefahren und schwer verletzt.

Die Schülerin war mit ihrer Freundin am rechten Fahrbahnrand gegangen und von dem alkoholisierten Fahrzeuglenker nicht oder zu spät bemerkt worden: Das Mädchen wurde auf die Motorhaube und anschließend in eine Wiese geschleudert. Es musste ins LKH Hohenems eingeliefert werden.

In der selben Nacht hatte die Exekutive in der betreffenden Region eine Schwerpunktaktion durchgeführt und sich dabei auf Zweiradfahrer und Alkohol am Steuer konzentriert. Nach 280 Kontrollen mussten zehn Lenker wegen Alkoholisierung angezeigt werden, sieben wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Spitzenreiter war ein 46-jähriger deutscher Leasingarbeiter mit 1,88 Promille, der in Vorarlberg wohnt.

(apa/red)