Schwere Verbrennung nach Alkoholkonsum:
56-Jähriger verbrühte sich bei heißem Bad

Alkoholisierter Mann goss Kochwasser in Wanne Niederösterreicher wurde in AKH Wien überstellt

Schwere Verbrennung nach Alkoholkonsum:
56-Jähriger verbrühte sich bei heißem Bad © Bild: APA/Schlager

Ein 56-Jähriger Mauerer aus Kautzen (Bezirk Waidhofen a.d. Thaya) hat schwere Verletzungen erlitten. Wie die NÖ Sicherheitsdirektion mitteilte, wollte der Mann "in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand" ein Bad nehmen. Dazu goss er mit einem Kübel kochend heißes Wasser in die Wanne. Als diese etwa zur Hälfte gefüllt war, stolperte er und stürzte hinein.

Der Mann zog sich am rechten Unterarm, am Gesäß und am Rücken schwere Verbrennungen zu. Er konnte sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien und verständigte per Telefon seine Frau, die ihrerseits den Notarzt rief. Der 56-Jährige hat laut Auskunft der Ärzte auf etwa 40 Prozent seiner Körperfläche Verbrennungen 2. und 3. Grades erlitten. Er wurde in das AKH Wien überstellt.
(apa/red)

Kommentare

???? Verbrennungen mit heißem wasser?????

sollte es nicht VERBRÜHUNGEN HEISEN!!!???!!!???

nobody is perfect!!!!

Seite 1 von 1