Schweiz, Kanada und Schweden im Eishockey-WM-Viertelfinale

von Schweiz, Kanada und Schweden im Eishockey-WM-Viertelfinale © Bild: APA/APA/AFP/MICHAL CIZEK

Kantersieg für die "Eisgenossen"

Die Schweiz hat am Samstag ihre Ambitionen bei der Eishockey-WM in Tschechien mit einem 8:0-Kantersieg gegen Dänemark untermauert und sich in der Österreich-Gruppe A vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Zumindest vorerst an der Tabellenspitze stehen die Gastgeber nach einem 4:1 gegen Großbritannien. Weltmeister Kanada schlug Olympiasieger Finnland mit 5:3 und steht ebenfalls in der K.o.-Phase, genauso wie Schweden in Gruppe B in Ostrava nach einem 7:2 gegen Lettland.

Die Schweiz, für die unter anderem Kevin Fiala von den Los Angeles Kings doppelt traf, steht zum siebenten Mal in Serie bei Weltmeisterschaften unter den besten acht Mannschaften. Die Kanadier zogen durch den späten Erfolg gegen den Olympiasieger - Brandon Hagel (52.) und Dawson Mercer (60./empty net) sorgten im Schlussdrittel für die Entscheidung - mit 14 Punkten mit den Schweizern gleich.

Dänemark hat nach dem sechsten WM-Spiel als Tabellenfünfter nur noch minimale Chancen auf das Viertelfinale. Das Auftaktspiel hatten die Skandinavier gegen Österreich noch mit 5:1 gewonnen, nun liegen sie mit einem ausgetragenen Spiel mehr einen Punkt hinter den Finnen. Ebenfalls bereits vorzeitig mit dem Viertelfinale planen kann Tschechien, die Hausherren setzten sich gegen die Briten problemlos durch.

Im Pool B feierte Schweden genauso wie die Schweiz und Kanada den fünften Sieg im fünften WM-Match. Vizeweltmeister Deutschland kam gegen Aufsteiger Polen trotz einiger Probleme zu einem 4:2-Sieg und steht damit so gut wie sicher ebenfalls im Viertelfinale. Gute Chancen hat auch die Slowakei nach einem 4:2 gegen Frankreich.