Schweden von

Nobelpreis für Munro

82-jährige Kanadierin Alice Munro mit Literaturnobelpreis ausgezeichnet

Alice Munro © Bild: APA/EPA/D. Shapman/Man Booker Prize

Die 82-jährige Kanadierin Alice Munro erhält den Literaturnobelpreis 2013. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt. In der Begründung wird die Autorin als "Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte" bezeichnet.

Die mit acht Millionen Kronen (rund 920.000 Euro) dotierte Auszeichnung ging im Vorjahr an den chinesischen Autor Mo Yan. Offiziell überreicht werden die Nobelpreise in Stockholm am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel.

Alice Munro ist die dreizehnte Frau, die mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. Die bereits vielfach geehrte und mit Tschechow verglichene Autorin war in den vergangenen Jahren immer wieder als Nobelpreiskandidatin gehandelt worden. Bei den Wettbüros war sie heuer zuletzt auf Platz Fünf gelegen.

Erst im vergangenen Juni hatte Munro ihren Rückzug vom Schreiben angedeutet. "Ich werde wahrscheinlich nicht mehr schreiben", sagte die Kanadierin damals in einem Zeitungsinterview: "Es ist nicht so, dass ich das Schreiben nicht geliebt habe, aber man kommt in eine Phase, wo man über sein Leben irgendwie anders denkt." Der jüngste ihrer zahlreichen auch auf Deutsch übersetzten Erzählbande heißt "Zu viel Glück" (2011).

Kommentare