Schwache Bilanz: ÖFB-Klubs verloren gegen
polnische Teams sechs von neun Duellen

Zuletzt allerdings Erfolge für Admira, Austria & GAK

Vor Mattersburg - Wisla Krakau spricht die Bilanz mit sechs österreichischen Niederlagen in neun K.o-Aufeinandertreffen gegen polnische Gegner deutlich gegen die Burgenländer. Allerdings stiegen in Admira/Wacker (gegen Gornik Zabrze) und Austria (gegen Legia Warschau) zuletzt zweimal die ÖFB-Vertreter auf, außerdem feierte der GAK Ende 2004 in der UEFA-Cup-Gruppenphase (nur ein Spiel) einen 3:1-Heimsieg gegen Amica Wronki.

Europacup-Bilanz Österreich - Polen (3:6 in K.o-Runden/Torverhältnis 33:34):

Meistercup:
1963/64, 1. Runde: Austria - GORNIK ZABRZE 0:1 (a), 1:0 (h), Entscheidungsspiel 1:2 (h)
1965/66, 1. Runde: Lask - GORNIK ZABRZE 1:3 (h), 1:2 (a)
1982/83, 2. Runde: Rapid - WIDZEW LODZ 2:1 (h), 3:5 (a)

Cup der Cupsieger:
1964/65, 1. Runde: Admira - LEGIA WARSCHAU 1:3 (h), 0:1 (a)
1978/79, 1. Runde: WACKER INNSBRUCK - Sosnowiec 3:2 (a), 1:1 (h)

UEFA-Cup:
1969/70, 1. Runde: Sportclub - RUCH CHORZOW 4:2 (h), 1:4 (a)
1986/87, 1. Runde: Lask - WIDZEW LODZ 1:1 (h), 0:1 (a)
1994/95, 1. Runde: ADMIRA/WACKER - Gornik Zabrze 5:2 (h), 1:1 (a)
2004/05, 1. Runde: AUSTRIA - Legia Warschau 1:0 (h), 3:1 (a)
2004/05, Gruppenphase: GAK - Amica Wronki 3:1 (h)
2006/07, 2. Quali-Runde: Mattersburg - Wisla Krakau ?

(apa/red)