Schulden von

Wiener Szenelokal
"B72" rutscht in Konkurs

Schulden - Wiener Szenelokal
"B72" rutscht in Konkurs © Bild: Shutterstock

Der Betreiber des stadtbekannten Wiener Szenelokal B72 in den Stadtbahnbögen rutscht in den Konkurs. Ein Antrag auf Sanierung wurde noch nicht eingebracht.

Das stadtbekannte Szenelokal B72 in den Wiener Stadtbahnbögen rutscht in den Konkurs. Konkret wurde über das Vermögen der „Weingartner Gastgewerbe KG“ beim Handelsgericht Wien ein Konkursverfahren eröffnet wurde. Das berichtet der AKV Europa in einer Presseaussendung am Freitag.

2013 Insolvenz

Die Schuldnerin war bereits im Jahr 2013 insolvenzverfangen. Dieses Konkursverfahren wurde mit der Annahme eines Sanierungsplanes rechtskräftig aufgehoben. 2014 hatten sich die Gläubiger des Konzert- und Ausgehlokals B72 (B 72) mit einer Quote von 23 Prozent begnügt, die Forderungen hatten damals 210.000 Euro betragen.

Die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst überprüft werden. Die Höhe des unberichtigt aushaftenden Gesamtobligos sowie die Anzahl der betroffenen Gläubiger müssen ebenfalls noch überprüft und festgestellt werden.

Aktuell wurde noch kein Antrag auf Sanierung eingebracht. Auch die Höhe der Schulden sowie die Anzahl der betroffenen Gläubiger steht noch nicht fest.

Kommentare

Wen wundert`s denn, bei dem Personal (Stichwort: Türsteher) und dem Klientel das sich dort zuletzt herumtrieb? Vielleicht kommt ja nach diesem Fail mal ein brauchbares Lokal in die Lokalität, who knows :)

Seite 1 von 1