Schneiders Rat von

Loslassen

Herausfordernde Veränderungen

Schneiders Rat - Loslassen © Bild: Privat

Manchmal bleibt uns aber auch gar nichts anderes übrig, als es wirklich zu tun, weil wir uns sonst nur selbst im Weg stehen. Erinnerungen sind das Salz in der Suppe unseres Lebens. Die positiven ebenso wie die negativen (aus denen wir im Endeffekt aber auch immer etwas gelernt haben). Was passiert nämlich, wenn wir nicht loslassen? Dann können uns auch nicht verändern. Wir bleiben stehen! Bei manchen Dingen fällt es uns interessanterweise aber überhaupt nicht schwer, loszulassen -einen alten Job, den wir gegen einen besseren tauschen, eine kleine Wohnung, die wir gegen eine größere tauschen etc. Dingen, die wir gegen etwas Größeres, Schöneres eintauschen, trauern wir nicht nach. Es sei denn, wir verbinden sehr emotionale Erinnerungen damit. Veränderungen fordern uns heraus. Insbesondere die, die nicht von uns selbst initiiert wurden. Warum aber wehren wir uns oft so vehement gegen Dinge, die zwar neu sind, aber deshalb noch lange nicht "böse"? Mir geht es ja oft genauso. Es kann für mich manchmal schon eine kleine emotionale Herausforderung sein, bei meinem Lieblings-Italiener um die Ecke einmal woanders sitzen zu müssen, als ich es gewohnt bin. Wenn ich es dann trotzdem - wenn auch unter innerem Protest -zulasse, kann es aber tatsächlich passieren, dass ich mich auf dem neuen Platz wohler fühle. Und zukünftig vielleicht sogar nur noch dort sitzen möchte.

Unsere alteingefahrenen Muster machen uns das Leben manchmal fast ein bisschen schwer, weil wir dadurch nichts Neues zulassen. Obwohl das Neue im Endeffekt viel schöner und aufregender sein kann als das Alte. Ganz egal, in welchem Kontext - versuchen Sie bei der nächsten Veränderung, nicht gleich "Nein" zu sagen. Probieren Sie es zuerst aus. Zurück können Sie noch immer. Vorwärts kommen Sie aber nur, wenn Sie alte Dinge zurücklassen. Und es wäre wirklich schade um die schönen Erfahrungen, auf die Sie möglicherweise verzichten, nur weil Sie nicht den Mut oder einfach nur nicht die Motivation haben, es auszuprobieren.

www.dr-sabine-schneider.at, facebook.com/gluecklicherleben