Fakten von

Schneefall - Kettenpflicht für
Lkw auf steirischen Bergstraßen

Weiße Pracht sorgte in Grüner Mark für schwierige Verkehrsverhältnisse

Der Schneefall hat in der Steiermark in der Nacht auf Donnerstag landesweit für schwierige Verkehrsverhältnisse und kleinere Unfälle gesorgt. Auf den Straßen blieben einige Fahrzeuge im Neuschnee und im Matsch hängen, für etliche Bergstraßen musste Kettenpflicht verhängt werden - vor allem für Schwerfahrzeuge.

Im oststeirischen Bezirk Weiz musste Donnerstagfrüh ein von der Fahrbahn abgekommener Pkw und dessen verletzter Lenker geborgen werden. Das Fahrzeug war in der Umgebung von Baierdorf gegen 5.00 Uhr bei starkem Schneefall unterwegs, geriet ins Schleudern und kam von der Straße ab. Die Fahrt über einen Abhang wurde erst nach rund 150 Metern durch Bäume gestoppt. Der Lenker wurde ins LKH Weiz gebracht. An dem von der Freiwilligen Feuerwehr Anger geborgenen Auto entstand erheblicher Schaden.

Im Bezirk Deutschlandsberg kam bei Lannach kurz nach Mitternacht ein Fahrzeug auf der schneeglatten Straße ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene der Radlpass Straße (B76). Der Lenker blieb unverletzt und stieg selbst aus dem völlig zerstörten Fahrzeug aus, teilte der Bezirksfeuerwehrverband mit.

Die Wehren des Feuerwehrverbandes Graz-Umgebung standen seit den Morgenstunden zu verschiedenen Hilfsleistungen im Einsatz: Einige Fahrzeuge mussten von den Helfern aus Straßengräben geborgen und umgeknickte Bäume entfernt werden. Das führte zu weiteren Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Mit Nachlassen des Schneefalls am Vormittag beruhigte sich auch die Situation auf den Straßen wieder.

In Graz waren in der Nacht 60 Streufahrzeuge und 100 Mitarbeiter des Winterdienstes im Einsatz um vorrangig die Straßen für Busse und Straßenbahnen, aber auch Schutzwege und andere neuralgische Verkehrsflächen schneefrei zu machen.

Gegen Mittag waren nach wie vor u.a. die Mariazeller Straße (B20), die Eisen Straße über den Präbichl (B115), die Niederalpl Landestraße (L113) und der Schanzsattelpass (L114) für Lkw gesperrt, ebenso die B21 und B23 im steirisch-niederösterreichischen Grenzgebiet. Weitere Sperren herrschten auf der Breitenauer Straße (L104) und er Teichalm Landstraße (L320).

Kommentare