Schneechaos legt Tauernautobahn lahm:
Wegen hängengebliebenen Lkw gesperrt

Lawinengefahr auf der Felbertauern Mautstraße Kettenpflicht auf etlichen höhergelegenen Straßen

Schneechaos legt Tauernautobahn lahm:
Wegen hängengebliebenen Lkw gesperrt © Bild: APA/Eggenberger

Aufgrund der schneeglatter Fahrbahn und hängengebliebener Lkw musste die Tauernautobahn (A10) zwischen St. Michael im Lungau und Flachauwinkel Süd zweimal gesperrt werden, so die Verkehrsabteilung der Polizei. Stauungen zwischen zwei und vier Kilometern haben sich innerhalb kürzester Zeit gebildet. Wegen Lawinengefahr war die Felbertauern Mautstraße zwischen Mittersill und Matrei gesperrt.

Auf der A10 blieben auf dem Steigungsstück vor dem Tauerntunnel-Südportal Lkw auf der schneeglatten Fahrbahn hängen, die abgeschleppt werden mussten. Kurz nach 6.00 Uhr wurde die A10 zunächst wieder freigegeben, durch den starken Schneefall musste sie aber nach rund zwei Stunden erneut gesperrt werden.

Ausweichen über die Katschberg Straße (B99) war laut ÖAMTC nicht möglich: Auch hier blockierten Lkw die Straße. Auf zahlreichen höhergelegenen Straßen galt Kettenpflicht für alle Fahrzeuge. Da die Schneefälle noch anhielten, wurde mit einer Entspannung erst in einigen Stunden gerechnet. (apa/red)