Fit mit Dungl von

Schmerzen in der Schulter

Wenn der Schultergürtel nicht mehr mitmacht

Claudia Dungl © Bild: Matt Observe

Immer wiederkehrende Schulterschmerzen und eine eingeschränkte Bewegungsfähigkeit machen vielen Probleme. Meist ignorieren wir diese Umstände oder nehmen schmerzstillende Medikamente. Bis, ja, bis es halt nicht mehr geht, die Einschränkung störend ist. Allein die Arme auf Kopfhöhe zu heben, ist dann schon schwer. Im Röntgen zeigt sich eine beginnende Arthrose des Schultergelenkes. Besserung schafft da Physiotherapie, eine Ultraschallbehandlung fördert die Durchblutung der Muskulatur und der Kapselstrukturen. Dies basiert sowohl auf der thermischen als auch auf der mechanischen Wirkung. Abends kann ein Senfmehlwickel eine Besserung bringen. 3 bis 4 Esslöffel Senfmehl werden mit max. 60 °C warmem Wasser verrührt, sodass ein Brei entsteht. Der Brei wird gleichmäßig auf Kompressen oder Mullbinden aufgetragen und mit einer Mullschicht abgedeckt, damit kein direkter Hautkontakt entsteht. Die Kompresse anschließend auf das Gelenk legen und zwei wärmende Tücher darüber schlagen. Zehn bis 15 Minuten wirken lassen! Nach der Behandlung sollten Sie mit einer beruhigenden Salbe die Haut pflegen. Spüren sie eine Hautreizung mit massivem Brennen und Rötung, muss die Behandlung sofort abgebrochen werden. Der direkte Hautkontakt mit dem Senfmehl ist unbedingt zu vermeiden! Da bei der Schultergelenksarthrose nahezu immer eine Fehlhaltung der Schulter auftritt, ist eine Heilgymnastik zur Wiedererlangung einer aufrechten Körperhaltung zur Entlastung des Schultergelenkes sinnvoll. Einfache Dehnübungen können jederzeit begonnen werden. Bei einer deutliche Verkürzung des Brustmuskels sind regelmäßige Übungen zur Dehnung wichtig. Unsere Physiotherapeutin gibt in so einem Fall bebilderte Anleitungen für die Übungen mit nach Hause. Zum Beispiel legen Sie den Unterarm mit nach oben gestreckten Fingern in Schulterhöhe an den Türstock. Danach machen Sie langsam einen Schritt vorwärts. Sobald Sie ein Ziehen im Bereich der vorderen Achselfalte bis in den Brustmuskel spürt, verharren Sie in dieser Position und lassen die Dehnung wirken. Bitte dehnen Sie immer langsam unter Berücksichtigung allfälliger Schmerzen.

www.dungl.at, facebook.com/dunglwien