Schlecker von

Stumpf interessiert

Sanierer hat Auge auf Drogeriekette geworfen. Erste Filialen in Salzburg geschlossen.

Schlecker - Stumpf interessiert © Bild: APA/DPA/Hiekel

Neben dem Industriellen Josef Taus (MTH-Gruppe) hat auch der oberösterreichische Sanierer Anton Stumpf ein Auge auf die Österreich-Tochter der insolventen deutschen Drogeriekette Schlecker geworfen. Währenddessen wurden in Salzburg bereits erste Filialen geschlossen.

Seine Recap Management GmbH prüfe derzeit erste Unterlagen, sagte Stumpf der "Presse". Er interessiert für die ganze Gesellschaft. "Rund 600 der in Summe 930 Filialen dürften langfristig überlebensfähig sein." Von 3.000 Jobs könnten somit 2.000 erhalten bleiben.

Der Private-Equity-Fonds Recap hat Erfahrung mit Sanierungen im Handelsbereich. 2008 hatten Stumpf und sein Partner Fred Duswald den Blumenfilialisten Holland Blumen Mark übernommen.

Erste Filialen geschlossen
Währenddessen kommt es nun in Österreich zu den ersten Schließungen. In Salzburg werden laut ORF.at vorerst drei Filialen aufgelöst - in diesen Tagen fallen Zweigstellen in den Stadtteilen Taxham, Liefering und Aigen weg. Mit der Insolvenz von Schlecker Deutschland hätten die Schließungen aber nichts zu tun - sie seien "Teil eines schon länger geplanten Strukturprogramms", heißt es aus dem Unternehmen. Trotz der Schließungen seien in Salzburg jedenfalls keine Kündigungen geplant, betont Kerstin Moser von Schlecker Salzburg laut ORF.at. Bei der Gewerkschaft häuften sich indes Beschwerden ehemaliger Schlecker-Mitarbeiterinnen, die aus dem Job gedrängt wurden. Österreichweit gibt es 930 Filialen mit rund 3.000 Beschäftigten.

Kommentare

simm1111

Arbeiten bei Schlecker?? Habe schon ein Paar Fernsehsendungen über Schlecker gesehen (alle im Deutschen Fernsehen) und da auch viel von schlechten Arbeitsbedingungen gehört, schlecht bezahlt usw.! Da verlasse ich doch die Firma und suche mir eine andere Stelle wo es besser ist als dort zu arbeiten und kämpfe nicht noch um so einen Arbeitsplatz, da ist es ja besser zu Hause zu sein, da brauche ich mich nicht von so Sklaventreibern herumkommandieren lassen!!

Seite 1 von 1