Schlechte Nachrichten für Naschkatzen: Preise für Schokolade werden kräftig erhöht

Grund: Rohstoffe sind deutliche teurer geworden Als erstes trifft es die süßen Weihnachtsmänner

Schlechte Nachrichten für Naschkatzen: Preise für Schokolade werden kräftig erhöht

Nach Milchprodukten soll nun auch Schokolade deutlich teurer werden. Dies kündigte der Chef des Schweizer Schokoladen-Riesen Barry Callebaut im Magazin "Der Spiegel" an. "Die Weihnachtsmänner trifft es als erstes", sagte er einem Vorausbericht zufolge. Die Preiserhöhungen seien Folge gestiegener Rohstoffkosten. Kakao, Haselnüsse und Milchpulver seien deutlich teurer geworden.

An den Weltmärkten war der Anstieg der Kakao-Preise auf Spekulanten zurückgeführt worden. Zuletzt haben die Preise allerdings wieder deutlich nachgegeben. Ende vergangener Woche kostete Kakao an der Londoner Rohstoff-Börse so wenig wie seit drei Monaten nicht mehr. Auch ein weiterer Preisverfall galt als denkbar. Vor allem starke Regenfälle im weltgrößten Anbauland Elfenbeinküste ließen nach Einschätzung von Händlern eine gute Ernte erwarten, weshalb mit einem gutem Angebot gerechnet wurde. (apa/red)