Figur-Tipps von

Snacken Sie sich schlank

Es muss ja nicht immer gleich ein Schokoriegel sein: Das hilft gegen Heißhunger!

Frau isst einen Apfel © Bild: Thinkstock

Abnehmen ist gut, erst gar nicht zunehmen noch viel besser! Schuld an den überflüssigen Kilos ist oft das zügellose Verlangen nach Schoko und Co. Doch wie der süßen Versuchung widerstehen? Ganz einfach: Naschen Sie den Heißhunger weg. Mit den folgenden Snacks machen Sie dem Appetit auf Süßes im Nu den Garaus.

THEMEN:

Grapefruit

Untersuchungen zeigen: Bitter macht schlank. Und zwar deshalb, weil der herbe Geschmack dabei hilft, den Appetit zu zügeln. Idealer Antiheißhungersnack ist daher die Grapefruit. Am besten direkt nach dem Essen, dann verspüren Sie gleich gar nicht den Drang, Ihr Mahl mit einem Stück kalorienreichen Kuchen zu beschließen.

Yogi-Tee

Haben Sie's schon mal mit Yogi-Tee versucht? Der soll bei Lust auf Schoko nämlich Wunder wirken. Der mit Kakaoschalen verfeinerte und herrlich nach Skokolade schmeckende Gewürztee befriedigt die Lust auf Sweets ganz ohne Kalorien. Zu kaufen gibt's den süßen Appetitzügler in Bioläden und Drogerien.

Paradeissaft

SOS-Trick gegen den Gusto: Paradeissaft stillt mit nur 30 Kalorien pro Glas den Appetit. Weil er im Gegensatz zu Fruchtsäften kaum Zucker enthält, bringt er den Blutzuckerspiegel nicht aus der Balance und hält lange satt.

Bitterschokolade

Bei hartnäckigen Heißhungerattacken empfehlen wir Bitterschokolade. Lassen Sie sich eine Rippe 70-prozentiger Schokolade genüsslich auf der Zunge zergehen. Das stillt die Lust auf Essbares und hält obendrein jung und gesund. Ihre Inhaltsstoffe schützen nämlich das Herz-Kreislaufsystem und beugen der Hautalterung vor.

Apfel

Wer sich den Gusto auf Schokolade gehörig verderben will, tut dies am besten mit einem Apfel. Die beiden Geschmacksrichtungen vertragen sich nämlich ganz und gar nicht, die Lust auf Süßes verfliegt im Nu.

Cappuccino

Wenn nach dem Mittagessen die Energiekurve absackt und der Gusto auf eine süße Nachspeise in die Höhe schnellt, hilft eine Tasse Cappucino. Mit einem Teelöffel Zucker weckt er mit nur 50 Kalorien nicht nur müde Geister, sondern befriedigt auch die Lust auf Schoko und Co.

Wassermelone

Perfekt für heiße Sommertage eignet sich die Wassermelone. Sie besteht bis zu 95 Prozent aus Wasser, was sie zu einem idealen Durstlöscher mit minimalem Kaloriengehalt macht (38 Kalorien pro 100 g).

Granatapfel

Die sinnliche Frucht hat kaum Kalorien, dafür aber strotzt sie vor Bioaktivstoffen, die den Blutzuckerspiegel stabilisieren und den Hunger stoppen. Überbrücken Sie Heißhungerattacken mit einem Granatapfel oder einem Glas ungesüßtem Granatapfelsaft.

Popcorn

Knabberlust können Sie am besten mit Popcorn stillen. Trocken gepoppter Mais enthält viel weniger Fett als Chips, dafür jede Menge Vitamin B1.

Trockenfrüchte

Getrocknete Marillen sind die gesunde Alternative zu Zuckerln, Fruchtgummis und Co. Ihr hoher Kaliumgehalt unterstützt zudem die Entschlackung.

Kressebrot

Essen Sie regelmäßig Kresse. Sie ist reich am Spurenelement Chrom, das unser Gefühl für das Sattsein steuert. Jeden Tag eine Hand voll über den Salat, in die Suppe oder aufs Brot gestreut, killt sie gemeine Heißhungerattacken.

Wasser

Oft essen wir, weil wir Hunger zu haben glauben. Was uns aber in Wirklichkeit plagt, ist Durst. Trinken Sie daher vor der Mahlzeit immer erst ein Glas Wasser. Es füllt den Magen und unterdrückt so den ersten Hunger.

Kommentare