Schlag gegen die Drogenszene: 43 Kilogramm Marihuana in Wien gefunden

Suche nach mutmaßlichem Drogendealer läuft

Nach einem mutmaßlichen Drogenschmuggler fahnden die Kriminalisten in Wien. Der 26-Jährige steht im Verdacht, zumindest 43 Kilogramm Marihuana via Niederlande nach Österreich geschmuggelt zu haben. Das Suchtgift wurde nach einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall des Verdächtigen sichergestellt. Der Kriminelle flüchtete.

Seit April dieses Jahres haben sich die Ermittler auf die Fersen des 26-Jährigen geheftet. Im Zuge der Erhebungen wurden mindestens 20 "Drogenfahrten" des Mannes in die Niederlande registriert. Das vorgefunden Suchtgift war in 41 vakuumverpackte Plastiksäcken versteckt.

Bei einer Hausdurchsuchung in der Wohnung des Verdächtigen wurde Bargeld in Höhe von 40.000 Euro sichergestellt. 30.000 Euro davon waren im Garten vergraben.

(apa)