Schinkels will den "Kärntner Weg" gehen:
Holländische Jugendförderung als Vorbild

Konzept soll neue Struktur und Philosophie bringen Klagenfurter Schwerpunkt bei Nachwuchsförderung

Schinkels will den "Kärntner Weg" gehen:
Holländische Jugendförderung als Vorbild © Bild: APA/Artinger

Frenkie Schinkels, Sportdirektor und Trainer des österreichischen T-Mobile-Bundesligisten SK Austria Kärnten, hat in Klagenfurt ein Unternehmensleitbild für den erst im Vorjahr von Pasching nach Klagenfurt übersiedelten Club präsentiert. Bisher hätten Strukturen und eine Philosophie gefehlt, erläuterte Schinkels. Er will nun einen "Kärntner Weg" mit dem Schwerpunkt Nachwuchsförderung gehen.

"Das Konzept ist vom Vorstand und den Fachbeiräten einstimmig angenommen worden", sagte Präsident Mario Canori vor Journalisten. Das 40 Seiten starke Konvolut könne nun als "Bibel für die Zukunft des Kärntner Fußballs" angesehen werden und gelte für den Verein sowohl bei einem Verbleib in der T-Mobile-Bundesliga als auch bei einem Abstieg in die Red Zac Liga.

"Mir haben Strukturen und vor allem eine Philosophie gefehlt, alles war nur ein bisschen", erklärte Schinkels. Mit seinem Konzept solle der Verein "mit seiner wunderbaren Akademie" nun langfristig auch "ohne Mateschitz und Stronach" überleben können. Vor allem in die Nachwuchsakademie setzt der Trainer seine Zukunftshoffnungen: "Wir müssen da mehr Typen wie Manuel Weber herausholen".

Schinkels orientiert sich an der Struktur von niederländischen Spitzenclubs. Erklärtes Ziel ist, dass "jedes Jahr ein bis zwei junge Spieler in den Kader aufrücken". Teure Einkäufe soll es in Zukunft kaum mehr geben. Ab sofort stünde die Entwicklung der Nachwuchsspieler im Vordergrund. Zudem will Schinkels das "Scouting" auf eine professionelle Ebene heben.

Als konkretes Vorbild nannte er den norwegischen Rekordmeister und oftmaligen Teilnehmer an der Champions League, Rosenborg Trondheim. Seine Zukunft sieht Schinkels in jedem Fall in Kärnten: "Ich habe Feuer im Arsch und will daran mitarbeiten, diesen Verein aufzubauen".

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!