Schießerei in Kirche im US-Bundesstaat Louisiana: 25-Jähriger tötet fünf Menschen

Täter tötet auf der Flucht sogar seine eigene Frau

Bei einer Schießerei in einer Kirche in Baton Rouge (US-Staat Louisiana) sind am Sonntag vier Menschen getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Wie der Polizeichef der Stadt, Jeff Leduff, dem US-Sender Fox News sagte, tötete der mutmaßliche Täter auf der Flucht später auch seine Frau.

Der 25-Jährige war den Polizeiermittlungen zufolge am Sonntag zum Ende des Gottesdienstes in die kleine Kirche gestürmt, hatte um sich geschossen und dabei auch den Pfarrer getötet. Dann habe er seine Frau und ihre gemeinsamen drei Kinder in seine Gewalt gebracht und sei mit einem Auto geflüchtet.

Zwei der Kinder habe er bei einem Stopp bei Bekannten gelassen und dann die Flucht mit seiner Frau und dem jüngsten Kind im Babyalter fortgesetzt. Als die Polizei ihn nach einem Großeinsatz in einem Appartement-Haus entdeckte, hatte er auch seine Frau bereits getötet, sagte der Polizeichef. Der Täter sei unverletzt festgenommen worden.
(apa)