Sarkozy sprach vor russischen Studenten:
"Ich bin Freund der USA, aber kein Vasall!"

Russland-Reise ist für Sarkozy "sehr nützlich" Zarte Annäherung bei Iran-Politik erreicht

Sarkozy sprach vor russischen Studenten:
"Ich bin Freund der USA, aber kein Vasall!"

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat sich bei seinem Besuch in Russland für eine multipolare Weltordnung ausgesprochen. Die heutige Welt lasse sich nicht nur von einem Land führen, sagte Sarkozy vor Studenten der Technischen Bauman-Hochschule in Moskau. "Ich bin ein Freund der USA, aber kein Vasall", zitierte die Agentur Interfax Sarkozy, der im Tagesverlauf mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin im Kreml zusammentreffen wollte.

Am Vorabend hatten sich beide Staatschefs in Putins Residenz bei Moskau zu einem informellen Essen getroffen. Sarkozy sagte danach, er habe das Gefühl, dass sich die Positionen beider Länder zum iranischen Atomprogramm angenähert hätten. Zugleich gebe es aber auch unterschiedliche Auffassungen zu den Absichten des Iran, sagte Sarkozy. "Wir stimmen darin überein, was sie (der Iran) können. Wir haben Differenzen in der Frage, was sie wollen." Demnach bezeichnete der französische Präsident Putins Teheran-Reise in der kommenden Woche als "sehr nützlich".

Dreistündiges Treffen in Datscha
Bei dem dreistündigen Treffen auf Putins Datscha in Nowo-Ogariewo nahe der Hauptstadt ging es laut Sarkozy auch um Nordkorea, die Zukunft des Kosovo und Putins eigene politische Zukunft. Sarkozy ist der erste führende Politiker aus dem Westen in Moskau, seitdem Putin seine Kandidatur für die Parlamentswahl im Dezember bekanntgegeben hat. Putin wisse, wen er als Nachfolger im Präsidentenamt wünsche, erklärte Sarkozy. Er wolle den Namen seines Kandidaten aber noch nicht nennen.

Auch Thema: Anna Politkowskaja
Er habe Putin auch seine Sorge wegen der Ermordung der regierungskritischen Reporterin Anna Politkowskaja vor einem Jahr, wegen der Lage in Tschetschenien und der Rechte von Homosexuellen in Russland geschildert. Das Gespräch war laut Sarkozy "lang, entspannt, tief, offen und leidenschaftlich". Putin äußerte nach dem Treffen die Hoffnung auf einen Ausbau der Handelsbeziehungen mit Frankreich. (APA/red)