Fakten von

Sarg in deutschem See versenkt

Hobbytaucher hat mit makaberer Aktion in Bayern einen Polizeieinsatz ausgelöst

Mit einer makaberen Aktion hat ein Hobbytaucher in Bayern einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der 28-Jährige hatte an einer beliebten Einstiegsstelle im Murner See nahe Schwandorf in der Oberpfalz einen Sarg versenkt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Taucher entdeckte am Samstag den Sarg am Seegrund, fotografierte ihn und schickte das Bild an einen Freund.

Dieser informierte die Polizei. Taucher der Wasserwacht aus Schwandorf bargen den Sarg und entdeckten darin schwere Steine. Nach Polizeiangaben ist es in Taucherkreisen üblich, verschiedene Gegenstände am Seegrund zu platzieren, um die Tauchgänge interessanter zu gestalten. "In diesem Fall wurden die Grenzen des guten Geschmacks aber überschritten", sagte ein Polizeisprecher.

Kommentare