Sarah Wiener von

"Wiener Brot" für Berlin

Handgemachte Kaisersemmerln & Co.: Fernsehköchin eröffnet Bio-Bäckerei in Berlin-Mitte

  • Bild 1 von 5 © Bild: APA/EPA

    Kaisersemmerln und allerlei typisch Österreichisches darf nicht fehlen.

  • Bild 2 von 5 © Bild: APA/EPA

    Sarah Wiener eröffnet "Wiener Brot".

Nach ihrem Kochbuch Feinschmeckerin des Jahres gekürt wurde, einem neuen Projekt: "Wiener Brot" für die Berliner!

Österreich ist für sein Brot berühmt - auch in Deutschland. Nun bringt Sarah Wiener unseren Nachbarn das Austro-Gebäck näher - und das in Bio-Qualität. Geschmack und Qualität sind der erfolgreichen Fernsehköchin mit Wiener Wurzeln einfach ein Anliegen. Deshalb hat sie nun in der Berliner Tucholskystraße ihre eigene Bäckerei eröffnet.

In ihrer Bio-Bäckerei mit dem pointierten Namen "Wiener Brot" bekommt man Vollkornbrot, Kleingebäck und Kuchen. Die berühmte Wiener Kaisersemmel - natürlich handgebacken - darf auch nicht fehlen. Dabei steht stets die Qualität des Getreides im Vordergrund. Und für die Berliner hat Wiener auch "Begleittipps": Sie empfiehlt zu ihren Broten Butter, frischen Schnittlauch, Camembert oder selbstgemachte Marmelade. Dann schmeckt's garantiert!

Kommentare

melden

Na hoffentlich bleibt sie AUCH DORT damit sie uns nicht dauernd auf ORF2 und ORF III unsäglich aus AUGE gedrückt wird und quält mit ihrer Phobie, dauernd Tiere VOR der KAMERA ABSCHLACHTEN zu müssen. Beim ORF ist die ja schon mal damit angeeckt, als sie vor KINDERN (!!) Tiere umbrachte.
Ich bin schon so weit REALIST, daß ich weiß, daß für das FLEISCH welches ich esse, ein TIER STERBEN MUSSTE. Aber was DIE aufführt ist ja nicht mehr normal. Es gibt so VIELEBESSERE und vor allem INTERESSANTERE Köche (!), die wirklich was können. WARUM nehmen sich unsere Deutschen FREUNDE nicht die Sarah WIENER und geben ihr eine EIGENE Sendung...warum wohl..!!!??? Dazu ist mir mein ORF-Zwangsbeitrag zu schade (nicht nur für die Wiener)...

sinistra
sinistra melden

Re: Na hoffentlich bleibt sie AUCH DORT völlig richtig, ganz ihrer meinung. ich möchte auch das mördergebiss der wiener nicht mehr sehen, das sie ständig, bei ihrem völlig unmotivierten dauergrinsen, aufblitzen lässt.

Seite 1 von 1