Samuels Mutter über den "Wetten, dass...?"-
Unfall: "Gottschalk trifft keinerlei Schuld"

Thomas Gottschalk wird Sendung weiter moderieren Nächste Show findet am 12. Februar aus Halle statt

Millionen Zuschauer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern saßen geschockt vor dem Fernseher, als der tragische Unfall des Kandidaten Samuel Koch während der Sendung "Wetten, dass...?" passierte. Derzeit liegt der Wettkandidat in der Schweizer Rehaklinik Nottwil, wo er auch Weihnachten mit seiner Familie verbrachte. Nun spricht erstmals seine Mutter dazu.

"Gottschalk trifft keinerlei Schuld an dem Unfall", sagt Samuels Mutter Marion zu dem Vorfall zur "Bunte". Wenige Wochen davor war der Vater zu Gast beim ZDF-Jahresrückblick mit Thomas Gottschalk, wo er ein bewegendes Interview gab.

Gottschalk moderiert Sendung weiter
Thomas Gottschalk (60) bleibt der TV-Sendung "Wetten, dass..?" erhalten. "Er wird seine nächste Show am 12. Februar aus Halle an der Saale moderieren", bestätigte das Management der Illustrierten "Bunte". Nach dem tragischen Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch, der sich bei der Sendung Anfang Dezember beim Versuch, mit Sprungfedern über ein Auto zu springen, schwer verletzt hatte, war zunächst unklar, ob Gottschalk dem Format treubleibt.

Das ZDF zeigte sich mit der Entscheidung seines Moderators zufrieden: "Wir freuen uns, dass Thomas Gottschalk weitermacht", so Unterhaltungschef Manfred Teubner. Im Vorfeld habe es zwischen dem ZDF und den Eltern des Unfallopfers viele Gespräche gegeben.

(apa/red)