Mann von Zug überrollt

Obdachloser wollte Gleise überqueren. Lokomotive verletzte ihn tödlich.

von
Salzburg - Mann von Zug überrollt

Nach Polizeiangaben dürfte es sich bei dem Toten um einen 67-jährigen Obdachlosen handeln, der sich öfters im Bahnhofsbereich aufgehalten hatte. Der Mann wollte offenbar die Gleise überqueren und wurde von der Lokomotive erfasst.

Der Zugsführer konnte zum Hergang des Unfalles keine genauen Angaben machen. Er hatte den Zusammenstoß nur gehört, während er auf die Instrumente schaute, und hatte dann sofort eine Notbremsung eingeleitet. Der Zug mit einer Länge von 270 Metern kam nach rund 300 Metern zum Stillstand. Der herbeigerufene Sprengelarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.