Saisonstart der Skigebiete von

Wo bleibt der Schnee?

Frau Holle lässt Skigebiete im Stich. Die aktuelle Lage, PLUS: neue Skiopening-Termine

  • Bild 1 von 5 © Bild: Reuters/Ebenbichler

    Aktuelle Bilder aus Seefeld in Tirol

  • Bild 2 von 5 © Bild: Reuters/Ebenbichler

    Aktuelle Bilder aus Seefeld in Tirol

In Tirol herrschen Plusgrade in einer Höhe von knapp 2.000 Metern und Minusgrade im Tal: selbst Kunstschnee lässt sich bei den Wetterbedingungen kaum erzeugen. Doch genauso wie in Vorarlberg, Kärnten, Steiermark und Salzburg herrscht Zeckoptimismus bei den Liftbetreibern, frei nach dem Motto: Der Winter kommt immer. Wo die Bretter trotz Schneemangels Haft finden und welche Skiopenings dennoch stattfinden, lesen Sie hier.

Tirol: Betreiber bleiben ruhig, Skiopenings tw. verschoben
Eine "klassische Inversionslage" lässt die Verantwortlichen in den Tiroler Winterskigebieten zittern: Bei Plusgraden in einer Höhe von knapp 2.000 Metern und Minusgraden im Tal ist selbst das Erzeugen von Kunstschnee derzeit nicht möglich. Ein bis zwei kalte Tage würden aber reichen, dann wäre man gut gerüstet - die Experten zeigen sich geduldig, ein derartiger Winterstart sei nichts Neues.

Die Skiopenings wurden allerdings zum Teil verschoben: Im Kühtai im Bezirk Imst hat man den Saisonstart von 26. November auf 2. Dezember verschoben. Bis Weihnachten werde man mittels Teilbetrieb die Pisten öffnen. In St. Anton am Arlberg habe man bereits vorausschauend den Saisonstart mit dem ersten Dezemberwochenende später angesetzt. Man beschneie, solange es möglich sei. Je eine Talabfahrt nach St. Anton als auch nach St. Christoph sei aber garantiert. Trotz fehlendem Naturschnee öffnet in Ischgl die Silvretta Arena am kommenden Wochenende, wo das schwedische Pop-Duo Roxette den Saisonauftakt einläutet. Mit rund 20 geöffneten von insgesamt 44 Liftanlagen könne man ein gutes Grundangebot bieten.

Vorarlberg startet planmäßig
Die großen Vorarlberger Skigebiete halten vorerst an ihren Startterminen in die Wintersaison fest. Sowohl am Arlberg als auch im Montafon sowie im Bregenzerwald soll der Skibetrieb wie geplant Anfang Dezember aufgenommen werden, hieß es bei einem APA-Rundruf. Wo es die Verhältnisse zulassen, wird mit Kunstschnee gearbeitet. Während das Ski-Opening in Lech und Zürs für den 3. Dezember vorgesehen ist, wird der Startschuss für die Eröffnungsparty im Montafon am 8. Dezember gegeben. In den meisten Skigebieten im Bregenzerwald sind die Saisonstarts am ersten oder zweiten Dezember-Wochenende bzw. ebenfalls am 8. Dezember geplant. Sollte es bis dahin keinen Wetterumschwung geben, will man die Saison zumindest mit eingeschränktem Betrieb aufnehmen.

Zweckoptimismus bei Kärntens Seilbahnbetreibern
In Kärnten ist Skilauf derzeit - abgesehen vom Skigebiet Mölltaler Gletscher - nur auf der Turracher Höhe möglich, und auch dort steht der Großteil der Lifte noch, in der Nacht laufen aber die Schneekanonen. Auf der Gerlitze werden die nordseitigen Pisten beschneit, man ist "guten Mutes", bis Anfang Dezember wenigstens einen Teilbetrieb aufnehmen zu können. In Bad Kleinkirchheim hieß es auf APA-Anfrage: "In der Höhe ist es noch zu warm, aber wir beschneien den Talboden." Für ein winterliches Ambiente beim Auftaktfest würde das reichen, für flotte Schwünge allerdings nicht. Kein Brösel Schnee liegt am Nassfeld , die aktuellen Bilder der Webcams lassen einen eher an Mitte Oktober denken als an Ende November. Sollte sich die Wetterlage nicht bald ändern, dürften auch dort Anfang Dezember die Lifte abgeschaltet bleiben.

Abwarten im Bundesland Salzburg
Frau Holle lässt die Skigebiete in Salzburg immer noch im Stich. Obwohl in Obertauern zwei Hänge beschneit sind, wurde die Eröffnung des Liftbetriebes, die für Donnerstag geplant war, abgesagt. Der internationale Skicountdown mit dem Konzert der finnischen Band "Leningrad Cowboys" findet am Samstag (26. November) aber wie geplant statt. Ein Rundruf bei den Hotels habe gezeigt, dass viele Gäste trotz des fehlenden Schnees anreisen. Der Tourismuschef ist guter Dinge, dass die Lifte im Laufe der nächsten Woche aufsperren können. Auf der Internetseite der Skischaukel Großarltal/Dorfgastein ist der Start des ersten Wochenendbetriebes ebenfalls mit 26. November angekündigt. Auch bei den Bergbahnen in Flachau ist die Hoffnung groß, dass die Lifte wie geplant um den 3. Dezember öffnen können. "Die Weltcupstrecke für den 20./21. Dezember haben wir schon zu zwei Drittel hinauf beschneit.", schilderte Bergbahnen-Chef Ernst Brandstätter. Der Skibetrieb im Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang startet voraussichtlich am 2. Dezember. Ob die "Sport 2000 Snow Mania" - ein Skiopening samt Skitest - wie geplant von 2. bis 4. Dezember stattfindet, "wird morgen entschieden", sagte eine Sprecherin der Bergbahnen. Die Gasteiner Bergbahnen wollen an ihrem Saisonstart am 3. Dezember festhalten.

Noch bleiben Steirer bei Startterminen
Das größte Ski-Opening in der Steiermark in Schladming im Planai-Zielstadion wird am 3. Dezember auf jeden Fall stattfinden. Auf der Planai hat der Skibetrieb bereits früh begonnen: Seit 23. Oktober ist die Sesselbahn "Märchenwiese" in Betrieb. Bei der Reiteralm Bergbahnen habe man Pisten im Bergstationsbereich zwar soweit präpariert, dass internationale Skirennläufer trainieren können, aber Publikumsskilauf sei noch nicht möglich. Ein Opening sei nicht geplant, aber ein "Reiteralm-Schneefest" von 8. bis 11. Dezember. Die Verantwortlichen der Riesneralm haben laut einer Seilbahnen-Mitarbeiterin das erste Dezember-Wochenende im Visier. Bei den Lachtal Liften und Seilbahnen musste man bereits Abstriche machen: "Je nach Schneelage" wollte man Mitte November an Wochenenden den Winterbetrieb aufnehmen, hatte es Ende Oktober gegenüber der APA geheißen. Die eigentliche Eröffnung soll am Samstag, 3. Dezember starten - vorbehaltlich der Schneelage. Die Beschneiung laufe, wo es möglich sei, man hoffe auf einen Wetterumschwung.

Neue Skiopening-Termine:
Obertauern: Eröffnung des Liftbetriebes am 24.11. abgesagt, Konzert findet der "Leningrad Cowboys" am 26.11.2011 findet statt
Skischaukel Großarltal/Dorfgastein: je nach Wetterlage am 26. November oder 3. Dezember
Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang: voraussichtlich am 2. Dezember
Gasteiner Bergbahnen: am 3. Dezember
Kühtai, Imst: von 26. November auf 2. Dezember verschoben
Lachtal: Skilift-Eröffnung mit Vorbehalt am 3. Dezember
Reiteralm: "Reiteralm-Schneefest" von 8. bis 11. Dezember

Tolle Skireisen gibt es unter www.NEWSreisen.at!