Liebes-Aus von

Sabia Boulahrouz bestätigt Trennung

"Ja, es ist aus" - Rafael van der Vaart und sie sind seit kurzem kein Paar mehr

Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz © Bild: imago/Future Image

Seit Wochen wird über den Beziehungsstatus von Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart gerätselt. Zunächst hieß es, die beiden hätten sich getrennt, kurz darauf gab es jedoch Schwangerschaftsgerüchte. Nun hat die 37-Jährige endlich Licht ins Dunkel gebracht und bestätigt: "Ja, es ist aus."

Lange hat sie geschwiegen, im Interview mit dem "OK!"-Magazin spricht Sabia Boulahrouz nun aber endlich Klartext: "Ja, es ist aus. Die Beziehung zu Raf ist vorbei." Allerdings noch nicht sehr lange, wie die 37-Jährige erklärt. "Das war letzte Woche. Wir haben das am Telefon besprochen. Raf und ich haben beschlossen, dass es besser ist, wenn wir im Moment kein Paar mehr sind", so Sabia. Gleichzeitig stellt die Dreifach-Mama, die aktuell wieder schwanger ist, aber klar: "Wir lieben uns noch immer. Manchmal ist einander lieben aber nicht genug, um zusammen sein zu können."

Vor allem die äußeren Umstände hätten zur Trennung geführt, meint Sabia. "In den letzten zwei Jahren wurde ich verbal sicher zehnmal ermordet", erklärt die 37-Jährige gegenüber dem "OK!"-Magazin. "Wenn ich es in Worte fassen müsste, könnte man es am besten umschreiben mit dem Gefühl von jemandem, der vergewaltigt und danach zum Sterben auf einem verlassenen Pfad zurück gelassen wurde", beschreibt sie ihre momentane Gefühlslage.

Sabia hatte Suizidgedanken

Sabia erklärt zudem, in letzter Zeit sogar Suizidgedanken gehabt zu haben. "Hätte ich nicht drei wunderbare Kinder, die mich sehr brauchen, und wäre ich nicht gerade schwanger, dann weiß ich nicht, ob es mich noch geben würde. Ich schäme mich selbst, es zuzugeben, aber ich habe in den letzten eineinhalb Monaten oft gedacht, wenn ich im Auto saß: Wenn ich jetzt die Kurve nicht nehmen würde, sondern einfach geradeaus weiter fahre, dann ist vielleicht alles vorbei und dann fühle ich keinen Schmerz mehr", legt Sabia im Gespräch mit dem "OK!"-Magazin eine schockierende Beichte ab.

Mit der Bestätigung der Trennung sollte nun wieder etwas mehr Ruhe in ihr Leben einkehren. Wie es mit Rafael und ihr künftig weitergehen wird, steht in den Sternen. Denn auch wenn sie getrennt leben - das Kind, das Sabia erwartet, wird sie immer miteinander verbinden.

Kommentare

es gehören immer ZWEI dazu... wenn man in der öffentlichkeit steht, wirds noch schwieriger

Seite 1 von 1