Fakten von

S-Bahn stieß in Gerasdorf
bei Wien gegen Güterzug

Keine Verletzten - Ermittlungen zur Unfallursache im Gange

Eine S-Bahn ist am Montagabend in Gerasdorf bei Wien (Bezirk Korneuburg) seitlich gegen einen Güterzug geprallt. Bei der Kollision gegen 20.15 Uhr wurde nach Angaben der Exekutive niemand verletzt. Warum es zum Unfall kam, sei Gegenstand von Ermittlungen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag auf Anfrage mit.

Die aus Mistelbach kommende Schnellbahn stieß zwischen den Haltestellen Gerasdorf und Leopoldau mit einem Güterzug zusammen, berichtete die Feuerwehr. In der S-Bahn befanden sich nach Polizeiangaben sechs Fahrgäste - vier Erwachsene und zwei Kinder. Die Passagiere wurden von den Einsatzkräften gesichert aus dem Zug gebracht.

Kommentare