Ryan O'Neal von

Söhne hinter Gittern

Während Redmond in Reha-Klinik sitzt, wurde Griffin zu mehrmonatiger Haftstrafe verurteilt.

Ryan O'Neal - Söhne hinter Gittern

Ryan O'Neal hat kein Glück mit seinen Kindern. Während sein jüngster Sohn Redmond gerade in einer Reha-Klinik eine Strafe wegen Drogenmissbrauchs verbüßt, wurde nun sein ältester Sohn Griffin zu 16 Monaten Haft verurteilt. Ein gemütliches Familien-Dinner wird es somit in nächster Zeit wohl nicht geben.

Ein Gericht im kalifornischen San Diego sah es als erwiesen an, dass Griffin O'Neal im vergangenen August unter Drogeneinfluss einen Verkehrsunfall verursacht hatte, bei dem ein anderer Mensch schwer verletzt wurde. O'Neal war zu diesem Zeitpunkt auf Bewährung, weil er bereits zuvor beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt worden war.

Nach dem Vorfall im August waren in O'Neals Blut Spuren von fünf verschiedenen Substanzen entdeckt worden, darunter Kokain und Marihuana. O'Neals Anwältin Heather Boxeth sagte, das Verhalten ihres Mandanten sei "unentschuldbar". Zugleich verwies sie darauf, dass er ein gravierendes Drogenproblem habe, das behandelt werden müsse.

Drogenprobleme haben in der Familie Tradition
Griffins Vater Ryan O'Neal gelangte durch seine Rolle im Film "Love Story" zu Weltruhm. Später trat er verschiedentlich im Fernsehen auf, unter anderem in der Serie "Desperate Housewives". Sowohl er als auch seine Kinder machten bereits mehrfach Schlagzeilen im Zusammenhang mit Drogen.

Im Februar 2007 war Ryan O'Neal zudem kurzfristig festgenommen worden, nachdem er in seinem Haus in Malibu mit Griffin gestritten und dabei Schüsse abgefeuert hatte. Nach Angaben Ryans handelte es sich aber lediglich um einen Warnschuss als Reaktion auf einen Angriff Griffins mit einem Schürhaken. Bei dem Streit wurde Griffins hochschwangere Freundin Joanna Berry am Auge und am Kopf verletzt.