Russischer Vize-Finanzminister verhaftet:
Büro von Inlandsgeheimdienst durchsucht

Wohl ohne Zusammenhang mit Finanzministerium 53-Jähriger seit 2005 stellvertretender Finanzminister

Russischer Vize-Finanzminister verhaftet:
Büro von Inlandsgeheimdienst durchsucht

Russlands Vize-Finanzminister Sergej Stortschak ist festgenommen worden. Das bestätigte das Finanzministerium in Moskau. "Die Festnahme fand außerhalb des Ministeriums statt. Sie könnte im Zusammenhang mit Kriminalermittlungen gegen dritte Personen, die nicht im Finanzministerium beschäftigt sind, erfolgt sein", teilte der Pressedienst der Behörde mit.

Bisher lägen keine Dokumente der Ermittler zu der Festnahme vor. Wie Itar-Tass weiter berichtete, durchsuchten Beamte des Inlandsgeheimdienstes FSB auch Stortschaks Büro. Der 53- Jährige ist seit 2005 stellvertretender Finanzminister.
(apa/red)