Russischer NHL-Profi aus WM-Kader ge- worfen: Semin 5 Stunden zu spät im Camp

War einer von vier NHL-Profis im Russland-Kader

Russlands Headcoach Slawa Bykow hat NHL-Stürmer Alexander Semin aus dem Kader für die kommende Weltmeisterschaft in Moskau geworfen.

Der 23-Jährige von den Washington Capitals rückte rund fünf Stunden zu spät ins Vorbereitungs-Camp der Russen ein, nachdem er zuvor aus Washington zu seinen Eltern ins sibirische Krasnojarsk gereist war. Semin war einer von vier NHL-Profis im russischen Kader.

(apa/red)