Russische "Sbornaja" frenetisch begrüßt: Großer Empfang für Guus Hiddinks Truppe

Viel Lob für die Leistung Russlands bei der EURO '08 Medien sehen Patriotismus-Welle in der Bevölkerung

Russische "Sbornaja" frenetisch begrüßt: Großer Empfang für Guus Hiddinks Truppe © Bild: AP/Zemlianichenko

Trotz der Niederlage im Halbfinale der EURO 2008 ist das russische Fußballteam in Moskau feierlich begrüßt worden. Fans empfingen die "Sbornaja" am Flughafen mit Blumen und Fahnen, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti. Russlands Präsident Dmitri Medwedew wollte die Spieler persönlich treffen.

Millionen Russen hatten die Partie gegen Spanien per Bildschirm verfolgt. Sie sind stolz, dass die Mannschaft dreimal auf dem EM-Rasen gewonnen und es erstmals seit 20 Jahren bis ins Halbfinale geschafft hat. Medien sehen sogar eine neue Patriotismus-Welle, die auf das Land zugeschwappt sei.

"Die Machthabenden und die Politstrategen haben vergebens versucht, die Leute dazu zu bewegen, ihre Staatsfahne und -hymne zu lieben, doch plötzlich passiert es ganz von alleine. Vor zwei Wochen hatte man in Russland den Nationalfeiertag begangen, und nichts dergleichen war zu beobachten", schrieb die Tageszeitung "Wedomosti".

Fußballteam sorgt für Euphorie
Russische Soziologen beobachten schon seit langem eine fehlende nationale Identifikation im Land. Laut Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Baschkirowa&Partner" fühlen sich nur 29,6 Prozent mit ganz Russland verbunden. "Nach der Krise infolge der Perestroika haben sich die Russen daran gewöhnt, ewige Verlierer zu sein, - die Selbsteinschätzung einer ganzen Nation, sei es die wirtschaftliche oder sportliche Selbsteinschätzung, ging in den Keller", schreibt die Zeitung. Das fußballerisch starke Überraschungsteam der EURO 2008 hat nun Euphorie ausgelöst. Eine Nationalmannschaft ist offenbar die ideale Projektionsfläche zur Selbstidentifikation.

Das ganze Land habe dank der russischen Fußballspieler freudige Siegesminuten genießen können, erklärt der Präsident. Und Medwedew hofft, dass das Abschneiden bei der EM erst der Anfang ist und auf Russland in Zukunft weitere schöne Siege warten.

Auch Regierungschef Wladimir Putin ist überzeugt, dass die "Sbornaja" bei der WM 2010 in Südafrika erfolgreich auftreten werde. "Das Team ist jung und hat uns die Hoffnung gegeben, dass wir auch in Zukunft Anspruch auf die höchsten Podestplätze erheben werden. Als junge und aussichtsreiche Mannschaft kann sie mit einem guten Auftritt bei der WM 2010 rechnen", sagte Putin.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?

Click!