Fakten von

Rumänien und Bulgarien haben
die meisten Teenager-Mütter in EU

In Österreich ist der Anteil mit 2,8 Prozent unter dem EU-Schnitt

Die meisten Mütter im Teenager-Alter verzeichnen in der EU Rumänien und Bulgarien. Wie aus Daten von Eurostat vom Dienstag weiter hervorgeht, liegt der Anteil der unter 20-jährigen Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes in beiden Ländern bei rund zwölf Prozent. In Österreich liegt der Anteil von Teenager-Müttern mit 2,8 Prozent unter dem EU-Durchschnitt von vier Prozent.

Ebenfalls einen hohen Anteil von unter 20-jährigen Müttern weisen Ungarn (9,0 Prozent), die Slowakei (8,4 Prozent), Lettland (5,5 Prozent), Großbritannien und Litauen (je 5,4 Prozent) sowie Polen (4,8 Prozent) auf. Dagegen entfallen weniger als zwei Prozent aller Erstgeburten in Italien, Slowenien, Dänemark und Schweden auf Teenager-Frauen.

Im europäischen Durchschnitt sind Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes 29 Jahre alt. In der Mehrheit der EU-Staaten sind die meisten Frauen zu diesem Zeitpunkt in ihren 20ern. Nur in Spanien, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg und Portugal ist eine Mehrheit der Frauen bei ihrer ersten Geburt in ihren 30ern. Den höchsten Anteil von über 40-jährigen Frauen zum Zeitpunkt der ersten Geburt verzeichneten im Jahr 2015 Italien (8,0 Prozent) und Spanien (7,4 Prozent).

Kommentare