Rückzug von

Prinz Harry & Herzogin Meghan
kehren Royals den Rücken

Prinz Harry und Ehefrau Herzogin Meghan treten als ranghohe Mitglieder des Königshauses zurück. Beide wollen selbst Geld verdienen und Zeit in Nordamerika verbringen.

THEMEN:

Prinz Harry und seine Frau Meghan wollen sich aus der ersten Reihe der Royals zurückziehen. "Wir wollen als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurücktreten und arbeiten, um finanziell unabhängig zu werden", erklärte das Paar am Mittwoch in einer vom Buckingham-Palast verbreiteten Erklärung. Harry und Meghan kündigten an, künftig einen Teil des Jahres in Nordamerika zu verbringen.

"Diese geografische Balance wird es uns ermöglichen, unseren Sohn Archie mit einer Wertschätzung für die königliche Tradition aufzuziehen, in die er hineingeboren wurde, und gleichzeitig unserer Familie den Raum geben, uns auf das nächste Kapitel zu fokussieren (...)", schreibt das Paar auf Instagram. Nach "vielen Monaten des Nachdenkens" und der Diskussionen hätten sie entschieden, eine "fortschrittliche, neue Rolle" innerhalb des Königshauses für sich zu entwickeln. Weitere Details sollen in der Zukunft folgen, kündigen Harry und Meghan an. Das Paar werde aber die Queen nach wie vor "voll unterstützen".

Passend dazu: Royals ohne Harry: Er wollte kein Prinz sein

Harry betonte immer wieder, wie wichtig ihm das Wohlergehen seiner Familie sei. So wehrte er sich auch gegen rücksichtslosen Kampagnen der britischen Boulevardpresse. "Ich habe meine Mutter verloren, und jetzt sehe ich, wie meine Frau Opfer dieser selben starken Kräfte wird", sagte Harry damals.

Lesen Sie auch: Prinz Harry und Meghan verklagen Boulevardpresse

Probleme innerhalb der Familie

Zuletzt hatte es auch immer wieder Berichte über Zwist im britischen Königshaus gegeben. Queen Elizabeth II hatte in ihrer Weihnachtsansprache Probleme innerhalb der Familien angedeutet.

Auch die Beziehung zu Harrys älterem Bruder, Prinz William, soll Risse bekommen haben. Harry sagte kürzlich in einem Interview, er und sein Bruder gingen verschiedene Wege.

Die Weihnachtsfeiertage verbrachten Harry und Meghan in Kanada, statt mit den anderen Mitgliedern des britischen Königshauses zu feiern. Der Herzog und die US-Schauspielerin hatten im Mai 2018 in Windsor geheiratet. Ein Jahr später kam ihr erstes Kind, Sohn Archie, zur Welt.

© DANIEL LEAL-OLIVAS / AFP / POOL Meghan und Harry während ihres Besuchs in Kanada

Kommentare