Ski Alpin von

Wird Aare die letzte
Abfahrt von Aksel Lund Svindal?

Norwegischer Ski-Star denkt offensichtlich über Rücktritt nach

Aksel Lund Svindal © Bild: APa/EXPA/Groder

Heute findet im schwedischen Aare das letzte Training für das Abfahrts-Weltcup-Finale am Wochenende statt. Mit dabei: Aksel Lund Svindal, der um die kleine Kristallkugel kämpft. Doch auch wenn der norwegische Ski-Star noch einmal als großer Sieger hervorgeht. Es könnte gleichzeitig sein Abschied sein.

Ganze 35 Weltcup-Rennen hat Aksel Lund Svindal bereits gewonnen und zwei Mal krönte er sich zum Olympiasieger, fünf WM-Gold-Medaillen hat er geholt und zwei Mal den Gesamtweltcup. Das Resümee des norwegischen Ski-Asses kann sich also sehen lassen.

"In diesem Alter stellt sich die Frage automatisch"

Und wird es auch so stehen bleiben? Das könnte so sein, denn Svindal ließ nun aufhorchen und befeuerte mit einer Aussage Rücktritts-Gerüchte: „Ich bin jetzt 35. In diesem Alter stellt sich die Frage nach dem Rücktritt automatisch“, sagte der Norweger und weiter: „Meinem Knie geht es derzeit nicht wirklich gut. Ich werde im Frühling alles daran setzen, damit es wieder besser wird. Die Ärzte machen mir aber aufgrund des stark lädierten Knorpels wenig Hoffnung.“ Das berichtet heute.at.

Bevor er jedoch für immer aufhören könnte, Rennen zu fahren, steht er in Aare bestimmt noch einmal am Start – und könnte dem Schweizer Beat Feuz sogar noch die Abfahrtskugel abluchsen.