Royals von

Süße Fotos: Prinz George,
ein wahrer Fußballfan

Prinz George freut sich wie ein (Fußball)König, als sein Lieblingsverein, Aston Villa, den Sieg einfährt.

THEMEN:

Prinz George durfte am Samstag zum ersten Mal mit ins Fußballstadion: Beim Kantersieg seines Lieblingsvereins Aston Villa ist der Kleine völlig aus dem Häuschen und hüpft vor Freude jubelnd auf und ab.

© imago images/Focus Images 90 Minuten können auch für den größten Fußballfan lang sein...

Sein Vater, Prinz William und seine Mutter, Herzogin Kate, mussten den kleinen George immer wieder beruhigen. Der 6-Jährige klatschte Beifall und war kaum zu halten. Schwester Charlotte hingegen scheint dem Sport noch nicht viel abgewinnen zu können. Fußball begeisterte die 4-Jährige nicht ganz...

© imago images/Focus Images Prinzessin Charlotte kann dem Spiel nicht viel abgewinnen


Prinz George trug an dem Tag ein weinrotes T-Shirt – eine traditionelle Farbe von Aston Villa; die Spieler tragen weinrote Trikots mit hellblauen Ärmeln.

Fußball & Ballett

Neben dem Fußball entwickelte George auch eine Leidenschaft für Ballett. Sein Vater William hatte bei einem Treffen mit Kindern einem Buben, der sagte, er tanze Ballett, erzählt, dass George Ballett ebenfalls liebe. Er solle sich von negativen Kommentaren, dass das nichts für Buben sei, nicht von seiner Begeisterung abhalten lassen, so William sinngemäß.

Kritik musste auch George einstecken - Lara Spencer, Moderatorin der TV-Show "Good Morning America" machte sich über Georges Begeisterung für Ballett lustig. Daraufhin formierte sich Widerstand. Hunderte Balletttänzer hatten in New York auf offener Straße eine Aufführung gestartet, um Prinz George zu unterstützen.

Kommentare