Royals von

Streit zwischen William & Harry:
Die Queen "interessiert das nicht"

Royals - Streit zwischen William & Harry:
Die Queen "interessiert das nicht" © Bild: Paul Grover / AFP

Der vermeintliche Streit zwischen Prinz William und seinem Bruder Prinz Harry lässt Queen Elizabeth II. nicht ganz kalt.

THEMEN:

Seit Monaten kursiert das Gerücht, es gäbe einen heftigen Zwist zwischen den Brüdern Prinz William und Prinz Harry. Die Gerüchte wurden befeuert, als bekannt wurde, dass die beiden Paare, Meghan und Harry sowie Kate und William, bekannt gegeben haben, dass die Sussexes die gemeinsame Stiftung "Royal Foundation" verlassen. Unter deren Dach sind zahlreiche Hilfsprojekte vereint. Bis zum Ende des Jahres wollen Harry und Meghan nun ihr eigenes Charity, ein "globales Projekt", aufbauen.

»Das macht sie sehr traurig«

Und was sagt die Großmutter der beiden, die Queen, dazu? „Ihre Majestät kümmert sich nicht um die angebliche Fehde zwischen ihren Enkelkindern William und Harry", wird Ingrid Seward zitiert. Sie ist Chefredakteurin des "Majesty Magazine".
"Das macht sie sehr traurig. Aber sie würde sich niemals in das Leben der beiden einmischen."

Auch interessant: "Prinz William ist wütend auf Meghan

Die Trennung der "Fab Four"

Die Königin würde, so die Einschätzung der Journalistin, aktuell eher die Nähe zu ihrer Enkelin Zara Tindall suchen. "Sie ist bodenständiger", so Seward.

Die "Fab Four", wie William, Kate, Harry und Meghan in Großbritannien genannt wurde, scheinen kein Team mehr zu sein. Seit der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018 bröckelt die Fassade des Dreamteams. Der Palast äußert sich nicht zu den Gerüchten.

Kommentare