Royals von

Prinz Charles wusste, die Hochzeit mit Lady Diana ist ein "Fehler"

Royals - Prinz Charles wusste, die Hochzeit mit Lady Diana ist ein "Fehler" © Bild: imago images / MediaPunch

Prinz Charles und Prinzessin Diana heirateten im Jahr 1981 - dass die Hochzeit eine falsche Entscheidung war, wusste der Thronfolger schon davor.

THEMEN:

Es war ein riesiges Medienspektakel - 750 Millionen Menschen auf der Welt sollen die Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana im Fernsehen verfolgt haben. Die feierliche Zeremonie in der St. Paul's Cathedral am 29. Juli 1981 wurde zum Inbegriff der "Märchenhochzeit". Doch das Märchen, so wissen wir heute, sollte böse enden.

Lesen Sie auch: Prinzessin Diana: 5 spannende Fakten zu ihrer Hochzeit

1996 wurde die Ehe geschieden, 1997 verunglückte Lady Di tödlich bei einem Autounfall in Paris. Es war keine einfache Zeit, die das Paar durchmachen musste. Die Royals-Expertin und Autorin Penny Junor schreibt in ihrem Buch "The Firm"*, dass es bereits vor der Hochzeit Zweifel gab und die Chance bestand, dass Schlimmeres hätte verhindert werden können.

Junor schreibt, dass Diana und Charles vor der Verlobung zahlreiche Gemeinsamkeiten teilten - demnach hätte Diana das Jagen und die Zeit in der Natur genossen. Freizeitbeschäftigungen, die auch der Prinz sehr zu schätzen wusste. Doch das sollte sich nach der Verlobung schlagartig ändern - "Stellen Sie sich die Überraschung vor, als Diana nach ihrer Verlobung plötzlich alles zu hassen schien, von dem Charles dachte, dass sie es liebte", schreibt Junor.

"Er war ziemlich ratlos, verstand die Veränderung, die Diana vollzog nicht und dachte, es müsse in irgendeiner Weise seine Schuld sein; er ging sogar so weit, dass er glaubte, die Vorstellung, ihn heiraten zu müssen, sei so schrecklich."

© imago images / Photoshot/John Shelley Prinz Charles und seine Verlobte Lady Diana

Prinz Charles machte diesen Konflikt jedoch mit sich selbst aus - "er sprach mit niemandem über seine Ängste. Wenn besorgte Freunde versuchten mit ihm zu reden, blockte er ab und weigerte sich zuzuhören", schildert Junor die Situation.

Lesen Sie auch: Vor der Verlobung - Prinzessin Diana: "Wie ein Schwert in meinem Herzen"

"Die Entscheidung rückgängig zu machen, wäre unvorstellbar gewesen - Demütigung, Verletzung, Schlagzeilen wären die Folgen gewesen."

Was wäre geschehen, hätten Charles & Diana nicht geheiratet?

Junor stellt in ihrem Buch fest, welche Konsequenz es gehabt hätte, wäre die Hochzeit abgesagt worden: "Im Nachhinein wäre es für alle Beteiligten, einschließlich der Monarchie, weniger schmerzhaft und weniger schädlich gewesen, als eine Hochzeit abzuhalten, von der Charles wusste, dass sie ein Fehler war."

© imago images / ZUMA Press Diana und Charles auf dem Balkon des Buckingham Palasts

Zumindest hätte er die Zweifel ansprechen und diskutieren sollen, so die Autorin. Ein Bekannter von Charles, der nicht namentlich im Buch erwähnt wird, wird wie folgt zitiert: "In seiner Position hätte er verdammt nochmal mit Menschen sprechen müssen. Er musste nämlich zwei Seiten beachten - die private Seite wie auch die Verfassung. Er musste sich im Klaren darüber sein, welche Konsequenzen es für beiden Seite hätte."

Junor wirft die Frage auf, warum der Prinz Rat und Gespräche verweigerte. "Vor der Verlobung hat sich Charles reichlich Rat eingeholt; danach nicht mehr. Er machte völlig zu."

»Charles war alleine und verloren«

"Keiner hatte solch einen Einfluss auf Charles, wie es Lord Mountbatten einst hatte", resümiert die Autorin. Doch Lord Louis Mountbatten, eine Art Ersatzvater für den Prinzen, war bereits tot. "Charles war noch immer in großer Trauer. Verloren ohne den Mann, der ihm den Weg wies. Er war alleine."

Warum Diana eigentlich gar keine Scheidung wollte

© Video: News.at

Die Royals-Expertin kommt zu dem Schluss, dass Charles das Gespräch mit seinem Vater, Prinz Philip, hätte suchen sollen - "hätte er das getan, wäre die Hochzeit vielleicht nie zustande gekommen."

Passend zu Thema:

Prinz Charles. Ein außergewöhnliches Leben: Die Geschichte des ewigen Thronfolgers.*

Charles und Camilla: Die Geschichte einer großen Liebe.*

Diana: Her True Story--in Her Own Words gibt es hier*

Diana: Die Biographie gibt es hier*

Lady Diana - Opfer der Medien gibt es hier*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.