Royals von

Ist Meghan eine
Gefahr für den Thron?

Royals - Ist Meghan eine
Gefahr für den Thron?
© Bild: Getty Images

Herzogin Meghan kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen raus: Während ihre Baby-Party in New York zuletzt bei vielen für großen Unmut gesorgt haben soll und Spekulationen um eine Scheidung kursiert sind, bekundet nun eine königliche Biographin große Sorge um sie. Meghan stelle in den Augen der "grauen Männer" des Buckingham Palastes eine Gefahr für den Thron dar.

"Ich habe Angst um sie", sagt Anna Pasternak. Die Autorin einer Biografie über Prinzessin Diana hat nun die These aufgestellt, dass Meghan in den Augen sogenannter "Männer in Grau", darunter sind einflussreiche Hintermänner im Buckingham Palast zu verstehen, eine große Gefahr für den Thron darstelle. Die Herzogin würde sie an Wallis Simpson erinnern und bei ihnen den Geist und die Vorstellung der amerikanischen Geschiedenen wiederbeleben.

Auch interessant: Denkt Herzogin Meghan bereits an die Scheidung?

Wallis Simson, die Herzogin von Windsor, sorgte in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts für Furore. Sie war die Geliebte und später Ehefrau des vormals britischen Königs Edward VIII und der Grund, weshalb er abdanken musste.

Wie die Schriftstellerin in der britischen "Sun" noch hinzufügt, könnte Meghan deshalb einem Komplott zum Opfer fallen und zieht dabei Parallelen zur verstorbenen Schwiegermutter der Herzogin, Prinzessin Diana: "Meghan ist wie eine Granate, die ins archaische System des Königshauses geworfen worden ist und es sind bereits erste Explosionen zu vernehmen, die sich auch fortsetzen werden."

© FADEL SENNA / AFP

In den Augen von Pasternak stehe es nicht in der Macht von Herzogin Meghan den Lauf maßgeblich zu beeinflussen. Das Beste, das sie derzeit tun könne, sei ihren Verpflichtungen nachzukommen und voll und ganz für Harry und das Baby da zu sein.