Royaler Ratschlag von

Prinz Harry wird von Prinz Charles erinnert: "Du bist nicht normal"

Royaler Ratschlag - Prinz Harry wird von Prinz Charles erinnert: "Du bist nicht normal" © Bild: Chris Jackson / POOL / AFP

Es war ein schwieriger Spagat für Prinz Harry - der Spagat zwischen einem "normalen" Leben und jenes hinter den Palastmauern. Sein Vater, Prinz Charles, erinnerte ihn, wo sein Platz ist.

THEMEN:

Prinz Harry hat sich schwergetan mit seiner Rolle in der royalen Familie. Er habe "raus gewollt" aus der königlichen Familie und ein gewöhnliches Leben führen wollen, sagte der damals 32-Jährige in einem Interview mit der britischen Journalistin Angela Levin, aus dem die Zeitung "Daily Mail".

© Paul Grover / POOL / AFP Harry suchte lange seine Rolle in der Royal Familiy

Geblieben sei er aus Loyalität zu Queen Elizabeth II., seiner Großmutter. Rückblickend könne er sagen, dass er sich in seiner Zeit beim Militär am wohlsten gefühlt habe: "Ich war kein Prinz, ich war einfach Harry".

Doch das er "nicht einfach Harry" ist, das betont sein Vater, Prinz Charles immer und immer wieder. In einem Interview mit dem Fernsehsender "ITV", betonte der sechste in der britischen Thronfolge: "Ich bin nicht normal." Er wäre es sehr gerne, doch "mein Vater erinnert mich immer wieder daran, ich bin nicht normal."

Im Video: Royals, die ihr Geld selbst verdien(t)en

© Video: News.at

So würde Prinz Charles seinen jüngsten Sohn immer wieder daran erinnern, welche Pflichten er als Herzog von Sussex nachzukommen hätte und das er diese Rolle erfüllen müsste. Und das sei, so Harry, eine viel schwierigere Aufgabe, als früher. "William und ich sind Teil der royalen Familie, doch wir hatten unsere Freunde um uns herum; das ist eine ganz andere Situation als es die Generation vor uns vorgefunden hatte."

»Ich bin kein Partyprinz«

Er habe immer wieder den Spagat zwischen "normal" und "royal" versucht - "Ich, sowie auch William, haben es immer wieder versucht, so normal wie möglich zu sein. Doch die Medien haben sich auf meine Rolle als "Playboy", als "Partyprinz" fokussiert. Das bin ich aber alles nicht", so Prinz Harry.

© PETER NICHOLLS / POOL / AFP Harry und Meghan bei einem Baseballspiel

Laut der Biografin Penny Junor sei "Harry ein widerwilliger Royal gewesen". In der Dokumentation "Meghan Markle: American Princess" führt Junor ihre Eindrücke aus. "Ich denke, es gab mal eine echte Gefahr, dass Harry sich vom royalen Leben und seinen royalen Verpflichtungen verabschiedet und irgendwo zurückgezogen lebt“, zitiert "thesun.co.uk" die Autorin. "Am Ende blieb er ein Royal."

Lesen Sie auch: Harry wollte kein Prinz sein

"Harry - Gespräche mit einem Prinzen" gibt es hier*

"Prinz Harry: Die Insider Story" gibt es hier*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare