Rottweiler fiel Kleinkind an: Mädchen mit Biss im Oberschenkel ins Spital eingeliefert

Hundehalter stand nur mit den Füßen auf der Leine Pensionist angezeigt. Kind wird derzeit beobachtet

Ein Rottweiler hat in Niederösterreich ein Kleinkind angefallen. Das 22 Monate alte Mädchen aus Ternitz-Putzmannsdorf (Bezirk Neunkirchen) wurde am Oberschenkel verletzt. Der Notarztwagen hat das Kind ins Krankenhaus in Wiener Neustadt eingeliefert, wo es laut NÖ Sicherheitsdirektion für zumindest drei Tage zur Beobachtung aufgenommen wurde.

Zu dem Zwischenfall kam es bei einem Asphalt-Stockturnier. Unter den Zuschauern befand sich ein 70-jähriger Pensionist mit seinen beiden zweijährigen Rottweilern. Die Hunde lagen auf dem Boden neben der Asphaltbahn, ihr Besitzer stand mit den Füßen auf der Doppelleine neben den Tieren. Als eine Mutter ihr auf einem Kinderfahrzeug sitzendes Mädchen am Gehweg vorbei schob, sprangen die Hunde auf und gingen auf die Kleine los.

Der Rüde biss das Kind in den linken Oberschenkel. Die Hündin war wegen der Doppelleine offenbar mitgerissen worden, verhielt sich aber nicht aggressiv. Dem Besitzer gelang es, seine Hunde vom Kind zu trennen. Der Rüde wurde auf Tollwut untersucht. Der Pensionist wurde angezeigt. (apa/red=