Rosenkranz macht sich für das Heer stark:
FP-Kandidatin will die Grenzen dicht machen

Präsidentschaftsanwärterin kritisiert Heinz Fischer Geld aus Asylwesen soll dem Bundesheer zukommen

Rosenkranz macht sich für das Heer stark:
FP-Kandidatin will die Grenzen dicht machen © Bild: APA/Pfarrhofer

Aus dem Schengen-Vertrag wieder aussteigen will Rosenkranz nicht. Dieser biete sehr wohl Möglichkeiten, Grenzkontrollen befristet wieder einzuführen, erklärte sie. Dies müsse so lange gelten, bis die Lage der Kriminalitätszahlen wieder zufriedenstellend sei. Den Assistenzeinsatz des Bundesheeres bezeichnete sie als sinnvolle Sache, allerdings müssten auch die Straßen kontrolliert werden.

In Sachen Bundesheer beklagte sie, dieses müsse "bluten wie noch nie" und fahre nur noch ein Notprogramm. Fischer hätte Verteidigungsminister Darabos schon längst zur Ordnung rufen müssen. Zur Finanzierung riet sie unter anderem dazu, die Asylproblematik auf ihren Kern, den Schutz vor Verfolgung, zurückzufahren und das eingesparte Geld dem Heer zukommen zu lassen.
(apa/red)

Kommentare

Fischer ist das Problem Dank ahnungslosem Bundespräsident Fischer ist unser Bundesheer eine Lachattraktion geworden. Fischer ist der inkompetenteste Bundespräsident, denn wir jemals gehabt haben. Er ist wie ein Spielzeugmarionette der Regierung. Er kann nichts anderes außer "Ja und Amen" sagen. Und so hat er unseren Zivildiener Darabos ausgelobt, obwohl es logisch war, dass Darabos keine Ahnung hat, was "Habt Acht" bedeutet. Wie kann solch eine Flasche unser Heer führen?Wo die SPÖ ihre Finger im Spiel haben, wird alles zu Ruinen. Jetzt ist die Frage, ob eine Frau wie Rosenkranz unser Heer auf die Beine stellen kann. Ich zweifle daran! Wir brauchen jetzt dringend einen Bundespräsidenten mit Führungskompetenz, Stärke, Authorität und Moral!
X Dr.Rudolf Gehring

melden

Die Wiener haben die Monarchie in den Sand gesetzt, mit ihrer von Schlamperei dominierten Arbeitsmoral, nun sind sie (bis auf die "Patrioten" eben) dabei, die Republik dem Multi-Kulti-Internationalismus zu opfern. Am liebsten würden sie wahrscheinlich den Asylanten ein eigenes Bundesland zur Verfügung stellen.

melden

Re: Die Wiener haben Am besten Wien ....

derpradler
derpradler melden

Patriotismus als blöd und etwas für Strauchdiebe hinstellen, kann wahrscheinlich nur ein WIENER oder ein Grüner. Patriotismus hat nichts mit der FPÖ zu tun, Patriotismus ist der Motor unserer Gesellschaft. Und überall wo er von Einfachdenkern in Frage gestellt wird, regiert das Chaos!

melden

Re: Patriotismus Wenn du richtig gelesen hättest, dann freut sich maoist
über seine Staatsbürgerschaft, die er offensichtlich noch
nicht so lange hat, also lass deine dummen Vergleiche
gegenüber gewissen Bundesländern (Wienern etc.), denn
Patriotismus gibts zum Glück noch überall und das kann
man nicht pauschal nach Bundesländern beurteilen!

melden

Re: Patriotismus ja "Maoist" lebt halt in seiner eigenen "beobachtenden" Welt......den darf man nicht so eng sehen, würd ich sagen.
Vielleicht wird er einmal "munter" und nimmt AKTIV am Leben teil und stellt sich den Tatsachen. Ich bin draufgekommen, daß es leichter ist einem Blinden eine Farbe zu erklären, als Maoist den tatsächlichen Zustand in Österreich......

melden

Re: Patriotismus Ja, was ich noch sagen wollte: PATRIOTISMUS hat nichts mit Wien, Burgenland bzw. Tirol usw. zu tun. Patriotismus ist Liebe zum Vaterland - sprich ÖSTERREICH - irgendwann löst sich auch maoist`s-Wolke auf...vielleicht sollte er den joint weglassen

melden

wieder missverstanden, illiterat.

ich habe eine sehr deutliche meinung dazu: patriotismus=idiotismus.

ICH entscheide, wofür ich mein leben gebe und wann - niemand sonst. wer\'s dennoch probiert, muss mit folgen rechnen.

melden

Re: wieder missverstanden, etwas verbohrt bist schon, aber sonst am richtigen dampfer!

melden

Re: wieder missverstanden, Fanatisch triffts wohl eher ...

melden

Re: wieder missverstanden, Ist doch klar dass du so über Patriotismus denkst. Bist ja aus deiner Heimat ausgewandert und somit quasi das Gegenteil eines Patrioten...

melden

@maoist: Re: wieder missverstanden, Ihre Meinung: Patriotismus=Idiotismus. Falls SIE österreichstämmiger Staatsbürger sind, ist IHRE Einstellung sehr fatal, denn ohne Patriotismus unserer Eltern, Groß- und Ur-Großeltern (die eben durch Patriotismus) Österreich wieder aufgebaut haben (damit Leute wie Sie unqualifiiert posten können) hätten wir (bis zum von einigen Brüsselbücklingen forcierten EU-Beitritt) nicht in eimen freien und unabhängigen Staat leben dürfen. Falls SIE NICHT österreichstämmiger Bewohner dieses Landes sind, würde ich Ihnen nahelegen, Ihre Einstellung zu überdenken, oder auszuwandern..auch wenn es ihnen hier offenbar zu gut geht.

melden

jaja, der patriotismus eine niedere form der dummheit und der niedertracht. sehen wir doch mal, was es zu diesem thema gibt:

"Patriotismus ist die letzte Zuflucht des Strauchdiebs." – Samuel Johnson, gemäß „Life of Johnson“ von James Boswell, Eintrag vom 7. April 1775

"Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren." - Heinrich Heine, Deutschland. Ein Wintermärchen

aber der versammelte braun-blau-adorierende-bodensatz weiss ja gar nicht, wer heine überhaupt ist.

melden

Re: jaja, der patriotismus Du brauchst andere Meinungen, weil du keine eigene hast;)

Und seit April 1775 hat sich die Welt auch ein paar mal mehr
gedreht, aber was bringts ... da lernt ein Schwein eher das
Radfahren, bevor du dein Hirn benutzt ...

melden

Re: jaja, der patriotismus immer die geistigen Anleihen bei anderen nehmen, wenn einem selbst nichts, aber schon gar nichts, einfällt - sie MUSS-Österr.Staatsbürger - sie tun mir irgendwie leid

melden

@ pseudo-döbling ich musste die stbgschaft von ösi-land vulgo ösistan vulgo ösi-disney bekommen, da staunt der illiterat, nicht wahr?

deswegen erwähne ich das ja so genüsslich!!!

lustig zu sehen, wie der pöbel tobt-hahahaha

frohe ostern mit einer jüdischen symbolgestalt einer verwirrten jüdischen sekte, die durch massenmord nach vorne kam.

melden

Re: @ pseudo-döbling klingt etwas wirr, kein bier trinken, beim posten...!

melden

@aoist: Re: @ pseudo-döbling kling nach psycho-chicken

melden

Re: @ pseudo-döbling wenn ich überlege, wer heute bei uns schon aller nur weiler ein ballerl schupfen, oder lala trällern kann, die Österreichische Staatsbürgerschaft (normal auch mit den sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten eines ÖSTERREICHERS !!!) "Nehmen mußte", werden wir Sie "maoist" wohl mehr oder weniger auch noch verkraften..

derpradler
derpradler melden

Wie primitiv sind diese Blauen eigentlich? Nazipropaganda mit einigen anderen Azsdrücken. Juden werden werden gegen Ausländer getauscht und schon glaubt man einen Mantel a`la`König Laurin an zu haben.
Jeden geschichtsbewußten Österreicher(in) muß anläßlich dieser Rosenkranz-Aussagen, das KOTZEN kommen!

melden

Re: Wie primitiv trifft des pudels kern, danke!

melden

@ nonane nachdem mich ösi-disney nur insofern interessiert, als ich der beobachter des unterganges bin, nehme ich an wahlen nicht teil.

den untergang bewerkstelligen schon die ratten.

melden

Re: @ nonane Kurze Info: Wenn du auf ein Posting antworten willst dann kannst du auch unterhalb des jeweiligen Postings auf das rote Wort "antworten" klicken. Dann stehen deine Antworten unter dem Posting auf welches du antworten willst.
Ich weiß - ich weiß - das ist jetzt ewas peinlich. (Wahrscheinlich kommt jetzt gleich: "das weiß ich - aber ich schreibe absichtlich nicht darunter...") Aber egal - nun weißt du es... was du daraus machst bleibt dir überlassen. Reden wir nicht mehr drüber...

melden

Re: @ nonane Den Untergang bewerkstelligen die Ausländer welche nur schmarotzen und verbrechen begehen - ja - da gebe ich dir zum ersten Mal recht! Aber ich würd sie nicht gleich als Ratten beschimpfen...

melden

an maoist Die Nazis haben die Juden in ihrem Propagandamaterial
als "Ratten" bezeichnet und daher finde ich es absolut
abstossend, wenn du solche Vergleiche auf Menschen
beziehst! Das bestätigt schon, dass du geistig weit
unter jeglicher annehmbaren Norm liegst!

Und wenn Leute wie du sichtlich die Staatsbürgerschaft
von Österreich erhalten und dann ständig das "Ösiland"
beschimpfen, dann sagt mir das auch, dass wir an dem
System was ändern müßen und noch mehr prüfen
sollten, wer die Staatsbürgerschaft bei uns kriegt!

Wien_1190 melden

Re: @ nonane Kriegen DARF! Weil sowas ist ja eine Frechheit, wir gewähren Ihm/Ihr Schutz und Er/Sie zieht über UNSER Land her... Wo sama-.-

melden

@maoist:Re: @ nonane trinken sie oder gehören sie einer sekte an ?

melden

Re: @maoist Hilfe schon wieder ein SEHER

..schmeissen Sie sich in den Keller und beobachten bzw. warten Sie auf den Untergang.... von was bitte..ev. von der Sonne - ok, wenn die weg ist, dann wird finster, dann ist Schluß mit Sehen

melden

wirklich toll ich hoffe, die kellerkranz wird sogar hbp, dann ist ösi-disney international wirklich am hund.

machen kann das da sowieso nichts und das nonane und die anderen haben wieder einmal gezeigt, welcher sumpf der ihrige ist.

b r a v o

melden

Re: wirklich toll dann gib ihr deine Stimme - falls du wählen darfst... hahaha

melden

an maoist Ich seh nur einen Sumpf ... nämlich deinen geistigen!

melden

Re: wirklich toll SIE sind für mich übersinnlich - wirklich

melden

Weiter so Frau Rosenkranz! Ich wollte die Dame wegen ihrer NS-Sager vor einiger Zeit eigentlich nicht mehr wählen...
Doch die Anti-Rosenkranz-Hetze so mancher Medien und diverse Postings von so manchem Linkslinken haben mich wieder umgestimmt.
Naja - der Schuss ging wohl nach hinten los... Rosenkranz jetzt erst recht!

melden

an nonane Da kann ich dir auch nur zustimmen! Eigentlich ist die
Rosenkranz unwählbar, aber wenn man sieht was hier
einige abziehen, dann sollte man die Dame schon aus
Protest gegen solche User und "Menschen" wählen!

Leider gibt es keinen wirklich guten Kandidaten, aber
bevor man riskiert, dass sich nichts ändert, sollte man
nun halt auf etwas Neues setzen, bevor man wie viele
User hier, gleich mal alle beleidigt und vor-verurteilt!

Woodentree melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Grundsätzlich verstehe ich die Argumentation, allerdings glaube ich nicht, dass das der richtige Grund ist, einen Politiker zu wählen. Insbesondere, da in meinen Augen das Amt des Bundespräsidenten nur für eine Aufgabe wirklich genutzt wird, und das ist die Repräsentation nach außen. Ich wage zu bezweifeln, ob Frau Rosenkranz die ideale Kandidatin ist, Österreich nach außen zu vertreten. Man kann die EU und den Rest der Welt mögen oder auch nicht, aber ich halte es für bedenklich, wenn man Österreich mit Frau Rosenkranz, ihren Aussagen und den Aktivitäten ihres Mannes assoziiert.

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Für die Welt sind wir sowieso schon das Naziland Nr.1 - egal wer es macht...

Woodentree melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Bislang hatte Deutschland die Nase als Nazi-Land Nr. 1 vorn (zumindest in den Ländern der Alliierten). Trotzdem finde ich es nicht besonders klug, diese Meinung durch so eine Kandidatin zu verstärken. Sonst könnte ich eigentlich auch sagen, hey, alle glauben ich hätte das und das gemacht, dann kann ichs doch machen, ist auch schon egal. Aber das ist nur meine Meinung. :-)

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! ja ich verstehe was Sie meinen. Aber wenn jemand der Meinung ist dass wir diejenigen Ausländer welche hier Verbrechen begehen und schmarotzen wieder loswerden sollten, dann ist dieser Jemand kein Nazi für mich. Und wenn ihn der Rest der Welt doch so sieht - dann stehe ich voll hinter ihm.
Ansonsten dürfte die FPÖ ja niemals das Sagen haben, weil dann ja wieder alle anderen Länder Österreich als Naziland sehen würden. - tut mir Leid - aber da spiele ich nicht mit. Dann sind wir eben ein "Naziland" dem es gut geht... ist mir lieber als ein Ausländerland das zu Grunde geht...

Woodentree melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Wenn man es so sieht, klingt es logisch. Mein Problem ist allerdings, dass ich mit der 1 positiven Sache die negativen Dinge, die für mich um einiges größer und zahlreicher sind, nicht wett. Klar wäre es schön, wenn sich die österreichische Regierung endlich dazu aufraffen könnte, das Volk so zu vertreten, wie sie es tun sollten und damit auch darauf zu hören, was das Volk braucht, aber nicht umsonst wird an der Uni in VWL als eines der 1. Dinge gelehrt, dass 98% der Politiker in erster Linie nur sich selbst dienen. Das ist in jedem Land so und Österreich bildet keine Ausnahme.
Aber abgesehen davon, was genau sollte Barbara Rosenkranz in der Position als Bundespräsidentin für oder gegen die aktuelle Ausländerpolitik in Ö tun können?

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Sie kann eh nichts tun - dieses Amt ist im Grunde eh sinnlos. Trotzdem bekommt sie meine Stimme. Und auch wenn sie nicht gewinnt - wird sie sicherlich viele Stimmen erhalten - und so werden auch andere sehen dass sehr viele Österreicher Blau wählen weil sie langsam aber sicher die Schnautze voll haben. Ich gebe ihr meine Stimme weil ich die selben Ansichten habe wie sie... nicht so extrem vielleicht - aber ich kann mir ihr doch am Meisten anfangen...

Woodentree melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Verstehe. Gut, dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen. ;-) Ich hoffe, der Plan geht auf! Fröhliches Wählen in dem Fall.

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Da stimme ich nonane absolut zu! Wenn man gegen
Verbrecher aus dem Ausland ist, was nicht bedeutet
gegen ALLE Ausländer und man dann sofort als Nazi
beschimpft wird, dann läuft hier Einiges falsch!

Komischerweise werden solche Beschuldigungen von
z.B. einem Muzicant am Leben gehalten um bei uns
die "ewige Schuld" zu erhalten, wobei Israel eigentlich
Methoden bei den Palästinensern täglich anwendet, die
meiner Meinung nach viel schlimmer sind, als eine
provokante und absichtlich aufgestellte BP Kandidatin!

Ich denke, man will uns in dieses Licht stellen, damit
wir die Schnauze halten und all die aufnehmen, die
gerade diese Leute und Länder die uns beschuldigen
selbst nicht wollen!

Wer Patriotismus mit Nationalsozialismus vergleicht,
der hat sowieso keine Ahnung worum es geht!

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! Wir haben meines Erachtens das großes Problem keiner vernünftige Wahlmöglichkeit: Rosenkranz ist nicht wählbar, sie lebt in den Ruinen einer längst überholten und widerlegten Ideologie; Gehring ist nicht wählbar; er ist offensichtlich ein Fundamentalist (Fanatismusanfällig); Fischer ist nicht wählbar: ein mutloser Anpasser, der sich überall durchschlängelt, um nirgendwo anzuecken.
Schlussfolgerung: Die von Parteisekretariaten als Steigbügelhalter an die Spitzenpositionen gehievten Leute sind bestenfalls zweite oder dritte Garnitur.
Siehe Faymann, Pröll, Neugebauer, Graf, Strache u.a. Die Elite unseres Volkes arbeitet auf anderen Gebieten für die Funktion des Staates und ungewollt auch dafür, dass wir uns Schwächlinge in der Politik leisten können.

melden

Re: Weiter so Frau Rosenkranz! ja nonane, da geht es auch mir so

Seite 1 von 4