ZiB-Moderator von

Roman Rafreider
kehrt zurück in den ORF

ZiB-Moderator - Roman Rafreider
kehrt zurück in den ORF © Bild: ORF

Roman Rafreider wird ab Jänner wieder in den ORF zurückkehren. Derzeit befindet sich der Moderator auf eigenen Wunsch noch im Sonderurlaub.

Anfang Oktober wurde Roman Rafreider mit Vorwürfen häuslicher Gewalt konfrontiert. Seine Ex-Freundin hatte Anzeige erstattet. Nach rund einem Monat wurde das Ermittlungsverfahren gegen den "ZiB"-Moderator eingestellt. "Mein Mandant war immer von der Justiz überzeugt und ist es heute umso mehr", erklärte Rafraiders Anwalt Oliver Scherbaum daraufhin.

"Beziehungen werden manchmal emotional gelebt und es fallen Äußerungen, die man später gerne nicht gesagt hätte", hieß es in dem "mit seinem Mandanten abgestimmten" Statement des Anwalts. "Das ist aber noch lange nicht strafbar, auch wenn das manche Beteiligten in dieser Angelegenheit aus Gründen, die besser nicht näher erläutert werden sollten, gerne gehabt hätten." Rafreider wünsche seiner ehemaligen Lebensgefährtin, "mit der er viele schöne Momente in seinem Leben geteilt hat", und ihrem Sohn alles Gute für ihre Zukunft.

Rafreider kehrt zurück in den ORF

Der ORF kündigte nach der Einstellung der Ermittlungen an, Gespräche mit Rafreider über dessen Zukunft beim Sender führen zu wollen. Nach den Vorwürfen befand sich der Moderator auf Urlaub, um die Anschuldigungen zu klären. Wie die "Salzburger Nachrichten" berichten, befindet sich Roman Rafreider "derzeit auf einen Wunsch im Sonderurlaub". Dieser wird offenbar noch einige Wochen andauern, aber "voraussichtlich Ende Jänner wird er zurückkehren", heißt es aus der Pressestelle.

Die Frage, ob Roman Rafraiders Comeback vor oder hinter der Kamera stattfinden werde, wollte man seitens des ORF derzeit nicht beantworten. Seit den Anschuldigungen gegen ihn hat Jürgen Pettinger die "ZiB"-Moderation übernommen.