Rom von

Italiener badet nackt
im Trevi-Brunnen

Mann von Polizei weggeführt - Strafe betrug 400 Euro

Trevi-Brunnen © Bild: Istockphoto.com/fazon1

Sommerliche Temperaturen haben einen Italiener am Mittwochnachmittag dazu bewogen, nackt in den Trevi-Brunnen in Rom zu springen. Der Mann überraschte Hunderte Touristen, als er sich plötzlich in den Brunnen stürzte und versuchte, kurz im Becken zu schwimmen.

Die Polizisten, die das römische Wahrzeichen bewachen, griffen ein, warfen ein Handtuch über den Mann und brachten ihn in eine Polizeistation. Dort behauptete der Italiener, ein Ausländer zu sein.

Er wurde mit einem gestohlenen Ausweis erwischt. Der Mann wurde unter anderem wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. Er wird eine Strafe von 400 Euro zahlen müssen, berichteten italienische Medien am Donnerstag.

Kommentare