Fakten von

Rollstuhlfahrer kippte über Randstein: Bei Sturz tödlich verletzt

65-Jähriger starb bei Unfall im St. Johann im Pongau

Ein gehbehinderter Salzburger ist am Sonntag in St. Johann im Pongau bei einem Sturz ums Leben gekommen. Der 65-Jährige dürfte mit seinem elektrischen Rollstuhl auf einem Parkplatz irrtümlich rückwärts gefahren sein. Die Räder blieben bei einem Randstein hängen, weshalb das Gefährt nach hinten kippte. Der Mann fiel rückwärts über einen leichten Abhang, informierte die Polizei am Montag.

Er landete zwischen Bäumen und Sträuchern und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Der Unfall muss sich am Sonntag zwischen 1.00 Uhr früh und Mittag ereignet haben. Am Nachmittag suchten Angehörige zunächst erfolglos nach dem Mann. Am späten Nachmittag entdeckte dann ein Nachbar die Leiche des 65-Jährigen. Hinweise auf Fremdverschulden konnten laut Polizei nicht festgestellt werden.

Kommentare